Gadebusch : Schule spendet 400 Euro für hilfsbedürftige Tanja

In der SVZ wurde die Gadebuscher Schulsozialarbeiterin Judith Keller auf Tanja aufmerksam. Wenig später wurde in der Heinrich-Heine-Schule eine Spendenaktion gestartet.
In der SVZ wurde die Gadebuscher Schulsozialarbeiterin Judith Keller auf Tanja aufmerksam. Wenig später wurde in der Heinrich-Heine-Schule eine Spendenaktion gestartet.

Die 22-jährige Nordwestmecklenburgerin leidet an Muskelschwund und benötigt einen Treppenlift

von
12. Dezember 2014, 00:16 Uhr

Hilfe aus Gadebusch erhält die schwer behinderte Tanja Techentin aus Mankmoos. Die 22-Jährige leidet an spinaler Muskelatrophie. Als Ursache für
den hochgradigen Muskelschwund gilt ein genetischer Defekt. Seit dem ersten Lebensjahr nimmt die schwere Erkrankung ihren Lauf und hat zu schwerster Körperbehinderung geführt.

Damit Tanja nicht nur im Haus ihren Tag verbringen kann, benötigt sie einen Treppenlift für ihr Rollbett. Um diesen zu finanzieren, hatten bereits Wariner Stadtvertreter um Spenden gebeten. Nun startete auch die Gadebuscher Heinrich-Heine-Schule einen Spendenaufruf für die junge Nordwestmecklenburgerin. Bei der Aktion kamen 400 Euro zusammen, sagt Schulsozialarbeiterin Judith Keller. „Für Tanja gespendet haben nicht nur viele Schüler, Eltern und Lehrer, sondern auch ehemalige Pädagogen. Auch mit kleinen Geldbeträgen kann also viel bewegt werden, wenn alle mitmachen“, so Judith Keller. Mit dem Erlös wolle die Schule einen Beitrag zum Erreichen der notwendigen Treppenlift-Summe leisten und Tanja vielleicht ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk überreichen. Sicher ist sich Judith Keller schon jetzt: „Mit unserer Aktion werden wir dazu beitragen, Tanja das Gefühl zu geben, Teil des Ganzen zu sein, ein Lächeln auf ihr Gesicht und einen Sonnenstrahl in ihr Herz zu zaubern.“

Auf Tanja aufmerksam geworden war die Schule durch die Schweriner Volkszeitung, die über die junge Frau berichtet hat. Danach stand für Schulsozialarbeiterin Judith Keller und Schulleiterin Iris Lehmann fest: „Tanja ist auf unser aller Hilfe angewiesen.“

Für den Treppenlift werden rund 9000 Euro benötigt. Von staatlicher Seite gebe es dafür keine Unterstützung, verdeutlicht der Wariner Stadtvertreter Hans-Jürgen Zutz. Auch er engagiert sich für die 22-jährige Tanja, wandte sich an die Öffentlichkeit und bat um Spenden.

Wer Tanja Techentin und ihrer Familie helfen will, der bekommt Informationen über die Internetseiten hans.zutz@gmx.de oder tanja.techentin@web.de. „Wer eine Email sendet, um für Tanja zu spenden, der erhält umgehend die entsprechende Konto-Nummer“, so Hans-Jürgen Zutz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen