Gadebusch : Schüler und Eltern spenden für die Tafel

Schulsozialarbeiterin Judith Keller überreicht Karin Kluge die  Spenden für  Familien mit Kindern.
Schulsozialarbeiterin Judith Keller überreicht Karin Kluge die Spenden für Familien mit Kindern.

svz.de von
19. Dezember 2013, 22:00 Uhr

Freude schenken – das ist kein Unterrichtsfach an der Regionalschule und Grundschule „Heinrich Heine“ in Gadebusch, aber ein wichtiges Anliegen, das Kinder und Lehrer gemeinsam verfolgen. Die SVZ-Spendenaktion für die Tafel inspirierte auch die Gadebuscher Schüler. „Seit sechs Jahren initiieren wir an unserer Schule eine Weihnachtsüberraschungsaktion, woran sich Eltern und Schüler beteiligen“, sagt Schulsozialarbeiterin Judith Keller. In einem Brief an die Elternhäuser bat die Schule um Spenden für die Überraschungsaktion. Unter anderem wurden in der zurückliegenden Zeit die Volkssolidarität als auch die Mut machenden Klinik-Clowns bedacht. „In diesem Jahr wollen wir die Tafel in Gadebusch, insbesondere die Kinder in den bedürftigen Familien unterstützen“, sagt Judith Keller.

Allein durch das Engagement der Eltern kamen so in den vergangenen Tagen 325 Euro in die Spendendose. „In enger Kooperation mit der Tafel und der stellvertretenden Vorsitzenden, Karin Kluge, wollen wir insbesondere alleinstehende Mütter mit Kindern aber auch Familien beschenken“, so Keller. Bargeld werde man nicht überreichen. So sei man mit der Tafel übereingekommen, dass auf Kinder ausgerichtete Warengutscheine mit dem Geld finanziert und ausgereicht werden.

„Dort, wo es am Dienstag unter dem Tannenbaum mau aussehen könnte, haben nun die ausgewählten Familien eine echte Chance, für strahlende Kinderaugen an Weihnachten zu sorgen“, sagt Keller. Die Familien haben die Chance, ihre Gutscheine noch am Montag und Dienstag in Gadebusch einzutauschen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen