zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

18. November 2017 | 02:14 Uhr

Wismar : Schottel treibt Mehrzweckschiffe an

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Im Mai soll der erste Antrieb für Schiffe mit einer einzigartigen Frachtflexibilität aus dem Standort Wismar geliefert werden

svz.de von
erstellt am 05.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Gute Nachrichten für den Schottel-Standort Wismar: Der Hersteller von Antrieben und Steuerungen für Schiffe und Offshore-Anwendungen hat den Zuschlag für die Fertigung von Antriebssystemen für gleich vier Mehrzweckschiffe erhalten. „Die ersten Antriebe sollen bereits im Mai dieses Jahres ausgeliefert werden“, sagt Christine Graeff von der Schottel-Gruppe mit Hauptsitz in Spay am Rhein.

Um auf unterschiedliche Frachtanforderungen reagieren zu können, sind die Schiffe mit einem offenen und geschlossenen Design ausgeführt. Jedes von ihnen wird 89,99 Meter lang und 14,80 Meter breit sein, mit einem Tiefgang zwischen 5,30 Meter (offen) und 6,65 Meter (geschlossen, Sommer-Tiefgang) und einer Ladekapazität zwischen 3400 und 5000 Tonnen. Angetrieben werden sie von Schottel-Verstellpropellern mit einer Leistung von 1600 Kilowatt und einem Propellerdurchmesser von 3,5 Metern. Die Schiffe erfüllen die Anforderungen der finnisch-schwedischen Eisklasse 1A.

Dabei wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um das Fahren im Eis zu optimieren. Aufbauend auf viel Einsatzerfahrung führte das Unternehmen verschiedene Simulationen durch. Im Ergebnis erzielte man eine erhebliche Verringerung des Rumpfwiderstandes. Die Modellversuche bei der HSVA Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt umfassten weiterhin Widerstands- und Propulsionsversuche sowie Versuche zur Eisbrecherleistung und zum Seegangverhalten. Das Ergebnis ist ein Schiff mit äußerst effizientem Antrieb und einer einzigartigen Frachtflexibilität, das neue Maßstäbe für Mehrzweckschiffe setzen soll.

1921 gegründet, entwickelt und fertigt die Schottel Gruppe seit rund 60 Jahren rundum steuerbare Antriebs- und Manövriersysteme, komplette Antriebsanlagen bis 30 Megawatt Leistung sowie Steuerungen für Schiffe aller Art und Größe. Rund 100 Vertriebs- und Servicestandorte weltweit sorgen für Kundennähe.

Aktuelle Aufträge des Unternehmens erstrecken sich über nahezu sämtliche Schiffstypen: Schlepper, Doppelendfähren, Fischereiwachschiffe, Peilschiffe für Binnengewässer, seismische Forschungsschiffe und Yachten.

Am Standort Wismar sind von der Produktentwicklung über die Produktion bis zur Qualitätssicherung aktuell rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen