Rehna : Schönste Pilzzeichnung gesucht

Kunstlhererin Tina Kühnapfel (r.)  und Schüler präsentieren einige Pilzzeichnungen.  Fotos: Torsten Richter
1 von 4
Kunstlhererin Tina Kühnapfel (r.) und Schüler präsentieren einige Pilzzeichnungen. Fotos: Torsten Richter

Die besten Arbeiten werden zu den „Tagen der Pilze“ im Kloster ausgestellt

svz.de von
27. September 2015, 23:23 Uhr

„Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Mondgesicht“, ganz so einfach ging es nicht beim aktuellen Zeichenwettbewerb an der Rehnaer Regionalschule. Etwas mehr Kreativität, Lust am Zeichnen und Fantasie waren schon gefragt beim traditionellen Kunstwettstreit. „Teilnehmen konnten die Schüler der 5. bis 10. Klassen und es ging rund um das Thema Pilze“, sagt Kunstlehrer Tina Kühnapfel. Sie und Torsten Richter betreuen das Projekt, das in die „16. Tage der Pilze“ in Rehna vom 3. bis 4. Oktober eingebettet ist.

In den vergangenen 14 Tagen zeigten die Schüler, was in ihren „Bleistiften und Pinseln“ steckt. Egal zu welcher Maltechnik gegriffen wurde, auf den Schülertischen entwickelte sich aus zaghaften Linien und Klecksen manch kleines Kunstwerk.

Handfeste Unterstützung für das Schulprojekt gibt es wieder durch den Rehnaer Pilzverein „Heinrich Sternberg“. Werden doch die schönsten Werke der Schüler während der 16. Tage der Pilze den Besuchern und Einheimischen präsentiert. Die Pilzfreunde dürfen schon gespannt sein auf die künstlerischen Ergebnisse der Jugendlichen.

Düstere Herbsttrompeten, labyrinthische Morcheln, weißbetupfte Fliegenpilze oder birnenförmige Stäublinge landeten so auf den Schülertischen und so manch kleines Kunstwerk nahm seinen Lauf. Der Wettbewerb endete nun und durch eine unabhängige Lehrerjury wurde eine Vorauswahl getroffen. Somit finden die 30 schönsten Schülerzeichnungen einen würdigen Platz im Kreuzgang der Klosterkirche.

„Diese Form der Präsentation von Schülerarbeiten soll auch ganz bewusst die Verbundenheit der Schule zur Heimatregion und der schönen Umgebung zum Ausdruck bringen“, so Torsten Richter. Sämtliche Besucher der Pilzausstellung erhalten die Möglichkeit ihre Stimme direkt vor Ort abzugeben und so die drei schönsten Pilzbilder zu küren. Damit erscheint für viele Gäste ein Besuch der Pilzausstellung noch reizvoller, so die Meinung der Organisatoren.

Auf die drei schönsten Pilzbilder warten als Anerkennung wertvolle Buchgutscheine, die gestiftet wurden von der Buchhandlung Schnürl & Müller (Gadebusch), der Regionalen Schule Rehna und dem Rehnaer Pilzverein. Die Bekanntgabe der Sieger bleibt jedoch bis nach den Tagen der Pilze ein kleines Geheimnis. Man darf gespannt sein auf die Symbiose von Kunst und Natur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen