Fussball : Schlagsdorfer gewinnen Meisterschaft

Die Schlagsdorfer A-Junioren feiern mit ihrer Meisterschale den Staffelsieg in der Landesliga.  Fotos: Maik Freitag
1 von 2
Die Schlagsdorfer A-Junioren feiern mit ihrer Meisterschale den Staffelsieg in der Landesliga. Fotos: Maik Freitag

A-Junioren der SG Schlagsdorf bezwangen PSV Wismar mit 14:0

von
08. Juni 2015, 18:00 Uhr

Ihren Meistertitel in der Landesliga Staffel 6 feierten die ältesten Nachwuchsfußballer der Sportgemeinschaft Schlagsdorf ausgiebig. Nachdem die Kicker um die Trainer Matthias Mellert, Markus Schwarz und Detlef Köttgen sowie Manager Andreas Spiewack im vorletzten Saisonspiel den PSV Wismar mit sage und schreibe 14:0 abfertigten, sind sie am letzten Spieltag nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen und holten sich den Staffelsieg.

Damit krönten die Kicker eine seit Jahren anhaltende Erfolgsgeschichte. Denn dieser Meistertitel war nicht der einzige in den vergangenen Jahren. Bereits 2012 und 2013 holten sie sich als C-Junioren und B-Junioren sogar das Doppel, gewannen also den Pokalwettbewerb und wurden jeweils Kreismeister. Da in den vergangenen Jahren der Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg mangels Beteiligung keine A-Junioren ins Rennen schickte, spielten die Nachwuchs-Kicker automatisch in der Landesliga.

Gefeiert wurde allerdings nicht nur auf dem Schlagsdorfer Sportplatz. Nachdem das Spiel beim PSV Wismar gewonnen wurden, ging es mit dem Auto nach Kalkhütte, wo bereits ein Traktor mit Anhänger wartete, um die Fußballer die etwa 15 Kilometer lange Strecke nach Schlagsdorf zu bringen.

Heute Abend setzen sich die Kicker nun zusammen, um über einen möglichen Verbandsliga-Aufstieg, der höchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns zu reden. „Allerdings sind im kommenden Jahr viele der Spieler in den Abiturprüfungen. Mal sehen, wie sie sich entscheiden“, sagte Andreas Spiewack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen