Betreuung : Schlagsdorf setzt auf neue Krippenplätze

Ingo Melchin
Ingo Melchin

Die Kapazitäten reichen in der Gemeinde nicht mehr aus

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
05. März 2015, 00:00 Uhr

Die Gemeinde Schlagsdorf will weiter in ihre Infrastruktur investieren und möchte die Kitakapazitäten erhöhen. Für ein entsprechendes Vorhaben rechnen die Kommunalpolitiker mit einer Investitionssumme von rund 450 000 Euro. „Ein solches Projekt ist natürlich nur mit Fördermitteln denkbar“, sagt Bürgermeister Ingo Melchin. Er und weitere Gemeindevertreter hoffen daher auf eine Förderung des Projektes. Sie hatten sich zuvor einstimmig für ein solches Vorhaben positioniert. Ziel ist, 30 neue Krippenplätze zu schaffen. Denn im Moment ist die Situation so, dass die Einrichtung nicht nur zu 100 Prozent belegt ist, sondern auch Anträge nicht mehr berücksichtigt werden können.

Die starke Nachfrage an weiteren Kitaplätzen führt Melchin u. a. auch darauf zurück, dass sich immer mehr junge Familien für ein Leben auf dem Lande entscheiden. „Wir haben mittlerweile fast jede Woche eine Anfrage nach möglichen Bauplätzen. So etwas habe ich in den vergangenen zehn Jahren auch noch nicht erlebt“, sagt Melchin. Für ihn stehe fest, dass die Gemeinde nun quasi den Lohn dafür erhält, dass die Schule im Ort erhalten worden sei. Um der Nachfrage nach neuen Bauplätzen gerecht zu werden, denkt die Gemeinde auch über eine Erweiterung des Flächennutzungsplanes nach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen