Jürgen Drews : Schlagerstar überrascht Ehepaar

Dörte und Dirk Horstmann haben gut lachen: Sie wurden von Jürgen Drews auf ihrer Silberhochzeitsfeier überrascht.
Dörte und Dirk Horstmann haben gut lachen: Sie wurden von Jürgen Drews auf ihrer Silberhochzeitsfeier überrascht.

Jürgen Drews trat im Rehnaer Hotel spontan auf einer Silberhochzeitsfeier auf

von
06. August 2015, 06:30 Uhr

Ihre Silberhochzeitsfeier im Hotel Stadt Hamburg-Rehna werden die Lützower Dörte und Dirk Horstmann wohl nie vergessen. Nachdem sich Schlagerstar Jürgen Drews von seiner Anreise zum Rehnaer Open Air etwas ausgeruht hatte, besuchte er spontan die Party im Erdgeschoss und sang dem Jubiläumspaar auch noch ein Ständchen.

„Das war das i-Tüpfelchen auf eine von unseren Kindern toll organisierte Feier“, erzählt Dirk Horstmann, der schon 2012 das Glück hatte, mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen. „Vor drei Jahren fuhr er auf dem Weg zum Reitplatz an uns vorbei, hielt an und unterhielt sich mit uns“, so der Lützower. Daran konnte sich Jürgen Drews zwar nicht erinnern, dafür hinterließ sein Auftritt im Hotel Stadt Hamburg nachhaltige Spuren.

„Wir waren gerade etwas vor die Tür gegangen, als Jürgen Drews gegen 18 Uhr angefahren kam und auf sein Zimmer wollte. Ich habe aus Jux gesagt, wenn er will, kann er runterkommen zur Feier“, erzählt Dörte Horstmann. Drews sagte zu. Nachdem er sich eine Stunde hingelegt hätte, wollte er hinzu kommen.

Der 70-Jährige hielt Wort. Gegen 19.30 Uhr ging die Silberhochzeitsfeier mit Jürgen Drews weiter. „Er hat ein bisschen vom Büfett genascht und dann ein paar Kamellen aus seinem Leben erzählt. Anschließend hat er noch ein Bett im Kornfeld gesungen. Da wir die Gruppe Nord zu Gast hatten, war die Technik ja vorhanden“, sagt ein glücklicher Dirk Horstmann.

Dass der Schlagersänger dafür etwas später zum Rehna Open Air kam, war ihm egal. „Die warten sowieso auf mich“, sagte Drews zum Silberhochzeitspaar und feierte noch bis kurz vor seinem Auftritt auf dem Reitplatz mit der Gesellschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen