Wismar : Sattelzug verliert 750 Liter Diesel bei Unfall

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
14. Dezember 2018, 09:34 Uhr

Ein 41-jähriger Kraftfahrer aus Berlin befuhr mit seinem Sattelzug am Montagnachmittag die A 20 in Richtung Lübeck. Aus noch ungeklärter Ursache kam er auf Höhe der Unfallstelle nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die Außenschutzplanke, beschädigte diese sowie eine Notrufsäule. Dabei wurde der Tank aufgerissen und ca. 750 Liter Diesel liefen aus. Weiterhin wurden drei Räder am Lkw sowie am Auflieger beschädigt. Der Kraftfahrer blieb unverletzt. Vor Ort kamen die Feuerwehren Benz, Krassow und Neuburg sowie die Autobahnmeisterei Upahl zum Einsatz. Ein Reifendienst aus Wismar konnte den Sattelzug wieder rollfähig machen, und somit wurde die Bergung problemlos durchgeführt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10 000 Euro geschätzt.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen