zur Navigation springen

Gadebusch/Wismar : Sattel-Auflieger blockiert stundenlang B 208

vom

Ein Sattelauflieger blockierte am Sonnabend über Stunden die B 208 zwischen Gadebusch und Wismar. Ein Brummifahrer stellte diesen ab und verschwand.

svz.de von
erstellt am 09.Dez.2012 | 06:44 Uhr

Bobitz | Auf der B 208 (LK Nordwestmecklenburg) zwischen Wismar und dem Bahnübergang Bobitz ist am Sonnabendmorgen ein mit 40 Tonnen Getreide beladener Sattelauflieger abgestellt worden. Der Fahrer entfernte sich samt Zugmaschine. Bei einer Routinekontrolle bemerkten die Polizeibeamten den verkehrswidrig abgestellten Anhänger und stellten fest, dass dieser in die steile Böschung zu rutschen drohte.

Aus bisher ungeklärter Ursache war bereits eine Stütze des Aufliegers weggebrochen. Ein örtlich ansässiges Bergungsunternehmen musste schwere Krantechnik aus Rostock nachfordern. Für die Bergungsarbeiten war die B 208 ab Mitttag bis in die Abendstunden voll gesperrt worden. Die Arbeiten dauerten gut sechs Stunden, da der 130-Tonnen-Kran aus Rostock erst angefordert werden musste. Das Unternehmen, dem das Saatgut und das Fahrzeug gehörten, konnte bisher nicht erreicht werden. So ist noch unklar, warum das Fahrzeug dort abgestellt wurde. Die Ermittlungen dauern an. Auch der Fahrzeugführer hat sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen