zur Navigation springen

Murman aus Wismar : Rettungsschiff offiziell übergeben

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

In Wismar gebaute „Murman“ wird vom russischen Seerettungsdienst auf der Nordostpassage eingesetzt. Putin schickte Grußtelegramm

svz.de von
erstellt am 16.Dez.2015 | 06:00 Uhr

Deutsche Technik kommt künftig für Patrouillen und Rettungseinsätze auf der Nordostpassage rund um Murmansk zum Einsatz. Nordic Yards hat mit der „Murman“ jetzt das erste von zwei in Wismar gefertigten Rettungsschiffen offiziell an das russische Verkehrsministerium übergeben. Der feierliche Flaggenwechsel fand im Hafen von Murmansk statt, dem künftigen Heimathafen des Schiffes. Die „Murman“ wird vom russischen Seerettungsdienst „Rosmorrechflot“ eingesetzt.

Sogar Wladimir Putin gratulierte dem Verkehrsminister und den anwesenden Gästen anlässlich des Flaggenwechsels per Telegramm. Darin bezeichnete Russlands Präsident die Schiffe „Murman“ und „Beringov Proliv“ als „eindrucksvolles Beispiel für die erfolgreichen Kooperationsbeziehungen zwischen den russischen Herstellern der elektrotechnischen Rettungs- und Navigationsausrüstung und der deutschen Werft.“ Dies sei ein „würdiger Beitrag zur Festigung einer gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit, die Russland und Deutschland seit mehreren Jahrzehnten verbindet.“

Seitens Nordic Yards nahm Dr. Vitaly Yusufov an der offiziellen Übergabe teil. Er äußerte sich im Rahmen der Veranstaltung: „Wir haben unserem Kunden ein hochspezialisiertes Rettungsschiff übergeben, das zum jetzigen Zeitpunkt weltweit einzigartig ist. Die ‚Murman‘ vereint deutsche Qualität, europäische Spitzentechnologien und beste High-Tech-Ausrüstung aus Russland. Wir sind bereit, der russischen Verkehrsbranche auch weiterhin hochklassige innovative Erzeugnisse zu konkurrenzfähigen Preisen anzubieten und eine Zusammenarbeit mit den russischen Werften aufzubauen.“

Die zwei baugleichen Rettungsschiffe wurden vom russischen Transportministerium im Dezember 2012 bestellt. Am 8. Dezember wurde Nordic Yards für die Schiffe mit dem russischen Staatspreis für Verkehr und Verkehrsinfrastruktur ausgezeichnet. Die Übergabe der „Beringov Proliv“ soll Ende Dezember in Juschno-Sachalinsk stattfinden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen