zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

21. November 2017 | 11:31 Uhr

Kontrolle : Rehna verteilte 120 Knöllchen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Fehlende Parkscheiben sind Hauptgrund für Ordnungsdelikte

von
erstellt am 28.Dez.2014 | 23:58 Uhr

Die Stadt Rehna und zukünftig auch das Amt Rehna werden die Zusammenarbeit mit Horst-Dieter Fentzahn als Ordnungshüter fortsetzen. Ziel ist eine stärke Kontrolle des ruhenden Verkehrs. Insbesondere Autofahrer sollten bei der Platzierung ihrer Parkscheibe Sorgfalt walten lassen. In Auswertung des Jahres wurde auf der jüngsten Tagung des Bauausschusses deutlich, dass nicht falsches Parken, sondern eine fehlende Parkscheibe zur Ausreichung von Strafzetteln führte.

Allein 120 Knöllchen verteilten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes Rehna seit dem 1. August. Angesichts der verstärkten Kontrollen geht Fentzahn von einer Besserung aus. Zahlreiche Autofahrer registrieren die verstärkten Kontrollen.

Gegenüber der Stadt gab es auch Kritik. Fentzahn verdeutlichte, dass die Beschilderung im Stadtgebiet unzureichend ist. Ein dringender Handlungsbedarf wird beispielsweise am Marktplatz gesehen. Dort gab es bislang keine Zeitbegrenzung für parkende Pkw. Was zur Folge hat, dass die maximale Parkdauer auf zwei Stunden begrenzt ist und somit auch nachts. Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg und Bauausschussvorsitzender Marco Weber kündigten bereits Veränderungen hinsichtlich einer ordnungsgemäßen Beschilderung an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen