Kammermusikreihe : Rathauskonzerte gehen ins dritte Jahr

Auch in diesem Jahr wieder das Angebot eines Abonnements – vier Konzerte zum Preis von drei

23-40872140_23-66107386_1416391988.JPG von
27. Dezember 2018, 20:05 Uhr

Die Rathauskonzerte gehen nun in ihr drittes Jahr und erfreuen sich wachsender Beliebtheit, weshalb es auch in diesem Jahr wieder das Angebot eines Abonnements – vier Konzerte zum Preis von drei – gibt.

Die Kammermusikreihe bleibt ihrem Stil treu, beliebten und bekannten Werken des Repertoires weniger bekannte Entdeckungen oder Werke mecklenburgischer Komponisten gegenüberzustellen. Wer kennt schon Komponisten wie Horatio Parker, Charles-Marie Widor oder die mecklenburgische Komponistin Emilie Mayer? Musikfreunde können sich darauf freuen, wenn Werke von Beethoven, Schubert, Saint-Saëns, Schumann und anderer Meister zu hören sind. Im ersten Konzert am 3. Februar wird mit Katia Bischoff eine erstklassige junge Sängerin zu Gast sein, die gemeinsam mit den Musikern des Hanseatischen Klaviertrios Lieder und Chansons der 1920er-Jahre aufführen wird. Am 28. April gibt es „Am Rande der Romantik“ mit Stücken von Beethoven, Parker und Schubert. Am 22. September heißt das Programm „Vive la France“ mit Musik von Widor, Debussy und Saint-Saëns. Am 10. November stehen die Komponistinnen Mayer, Clarke und Clara Schumann auf dem Programm.

„Die Mini-Zauberflöte“ – ein Kinderkonzert mit Musikern der Mecklenburgischen Staatskapelle am 17. Februar – ist nicht im Abo enthalten.

Eintrittskarten für die einzelnen Konzerte und auch das Konzert-Abo gibt es in der Tourist-Information Wismar, Lübsche Straße 23a, Telefon 03841/19433, und an der Abendkasse, die eine Stunde vor Konzertbeginn öffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen