zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

20. November 2017 | 13:12 Uhr

Maifest Bülow : Rasend schnelle Rasenmäher

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Musik-Star Fancy und Deutsche Rasentreckermeisterschaft begeisterten erneut auf dem Maifest der Gemeinde Königsfeld

svz.de von
erstellt am 03.Mai.2015 | 21:15 Uhr

Mehr als zweitausend Besucher, Sonnenschein, ein Lauf um die Deutsche Rasentreckermeisterschaft und 1980-er Jahre-Musikstar Fancy ließen auch in diesem Jahr das Königsfelder Maifest Bülow zu einem unvergesslichen Wochenende werden.

„Wir sind mit dem Fest sehr zufrieden. Das Wetter hielt, die Leute kamen und der Platz war immer voll“, erklärte Veranstalter Matthias Maack, der zusammen mit Bruder Michael auch in diesem Jahr wieder für ein einzigartiges Fest sorgte. Nachdem sich am Sonnabend schon tagsüber hunderte Gäste auf dem Festplatz getummelt hatten, war auch das Zelt am Abend restlos gefüllt. Auf dem Programm stand der 1980-er Jahre Münchener Musikkünstler Fancy mit seinen Hits. Spätestens zu seinem Nummer Eins-Hit „Flames of Love“ war das Publikum dann nicht mehr zu halten und feierte bis in die frühen Morgenstunden.

Weiter ging die Party am Sonntag. Während die jüngsten Gäste beim Schminken, Karussell fahren oder auf der Hüpfburg auf ihre Kosten kamen, waren die Hubschrauberrundflüge für die Erwachsenen fast eine Pflichtveranstaltung, um sich die Gegend auch einmal aus der Vogelperspektive anzuschauen. Den Höhepunkt des Tages bildete allerdings der Lauf um die Deutsche Rasentreckermeisterschaft. In drei Klassen mit Rasenmähern bis zu 50 Pferdestärken und fast 100 km/h schnell folgten zunächst die Qualifizierungsläufe, bevor es abschließend um den Sieg ging.

Mit dabei war auch der amtierende Deutsche Meister, Andreas Jäckel aus Peine. Der allerdings wurde nach den Qualifizierungsläufen um eine Hundertstelsekunde von Frank Lieber aus Lehrte besiegt. Das setzte sich auch im Endkampf fort und Lieber gewann. „Wir haben alles hier, was in dieser Sportart Rang und Namen hat, es ist eine tolle Veranstaltung“, erklärte Mitorganisator und Moderator Dirk Nietzold. Der begrüßte in diesem Jahr neben Gästen aus Meppen, Leipzig und dem Ruhrgebiet mit Robby Junker aus Brützkow und Frank Dallmann aus Rehna auch einheimische Fahrer. „Die Jungs sind über das Zuschauen hinzu gekommen. Toll, dass sie mitmachen und so noch einmal für besondere Stimmung unter den Zuschauern sorgen“, sagte Nietzold, der sich bei mehr als 60 Sponsoren, mehr als 100 Helfern und tausenden Zuschauern für ein tolles Fest bedankte.

Darüber hinaus wird dieses Fest demnächst auch nachhaltig in Bülow gedanklich vorhanden sein. Denn von der mit tollen Preisen gespickten Tombola wollen die Königsfelder ein mehrere tausend Euro teures Klettergerüst für die Jüngsten kaufen und aufstellen lassen. „Mal sehen, wann wir das Geld zusammen haben. Aber irgendwann wird es uns gelingen“, erklärte Dirk Nietzold.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen