zur Navigation springen

Beifahrerin bei Unfall nahe Groß Weeden schwer verletzt : Rasante Anfahrt endet am Baum

vom

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich zwischen Rondeshagen und Sierksrade im Nachbarkreis Herzogtum Lauenburg ereignet. Ein Pärchen ist mit einem Porsche Cabrio 911 Carrera S (400 PS) gegen einen Baum gerast.

svz.de von
erstellt am 27.Aug.2012 | 10:08 Uhr

Gross Weeden | Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich zwischen Rondeshagen und Sierksrade im Nachbarkreis Herzogtum Lauenburg ereignet. Ein junges Pärchen ist während des Beschleunigungsvorganges nach nur wenigen Metern nach Fahrtantritt mit einem Porsche Cabrio 911 Carrera S (400 PS) mit Schweizer Kennzeichen gegen einen Baum gerast. Die 27-jährige Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt und im Wrack eingeklemmt. Der 29-jährige Fahrer überstand den Unfall mit einem Schock.

Es war vermutlich der Drang nach der Geschwindigkeit, die der 29-Jährige am frühren Sonntagabend gegen 18.30 Uhr hatte. Tragischer Weise endete die Fahrt mit dem 400 PS starken Gefährt nach nur 100 Metern an einem Alleebaum.

Das Pärchen hatte gerade das Tor vom Gutshof der Familie geschlossen, als die Fahrt im Cabrio beginnen sollte. Der 29-jährige Fahrer soll danach sofort mit durchdrehenden und quietschenden Reifen den Sportwagen beschleunigt haben und in Richtung Sierksrade gefahren sein, berichtet ein Augenzeuge. Dann ging alles ganz schnell. "Der Wagen kam auf den rechten Grünstreifen und brach mit dem Heck aus", so der Augenzeuge weiter. Beim Versuch des Gegenlenkens verlor der junge Fahrer scheinbar die Kontrolle und prallte mit der Beifahrerseite frontal in einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Alleebaum. Nachdem Aufprall schleuderte der Wagen zurück auf die Straße.

Der 29-jährige Schweizer hatte Glück im Unglück. Er konnte selbst aus dem Porsche aussteigen. Seine Freundin, die vermutlich noch nicht angeschnallt war, traf es wesentlich schlimmer. "Die 27-jährige Beifahrerin wurde im Fußbereich im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt zudem schwerste Kopfverletzungen", sagte ein Polizeibeamter.

Neben dem Ratzeburger Notarzt und zwei Rettungswagen aus Steinhorst und Ratzeburg wurde auch die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Weil sich vor Ort dann aber schnell herausgestellt hatte, das die Beifahrerin eingeklemmt war, wurden weitere Rettungskräfte angefordert. "Nachdem der Notarzt die Patientin erstversorgt hatte, begannen wir mittels Schere und Spreizer die Schwerverletzte zu befreien", sagte Einsatzleiter Klaus Scheer. Zudem stellten die drei alarmierten Wehren den Brandschutz sicher und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab", so Klaus Scheer weiter.

"Nachdem die 27-jährige befreit war, wurde sie mit einem Rettungshubschrauber aus Siblin in die Lübecker Universitätsklinik geflogen", sagte ein Polizist. Mit welcher Geschwindigkeit der Porsche in den Baum gerast war, ist noch unklar. Am Porsche 911 Carrera S entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 150 000 Euro. Die Straße "Zum Gutshof" war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten im betroffenen Bereich für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen