zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

14. Dezember 2017 | 02:01 Uhr

Klocksdorf : Randale auf der Badewiese

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Verein „Aktiv in Klocksdorf“ ärgert sich über Zerstörungswut an der Badestelle.

svz.de von
erstellt am 16.Jul.2015 | 08:00 Uhr

Es könnte so schön sein auf der Badewiese in Klocksdorf. Wenn die Brandlöcher auf dem Tisch nicht wären, die zerschlagenen Flaschen, die demolierte Sitzbank, das beschmierte Badehaus.

Doreen Thorandt vom Verein „Aktiv für Klocksdorf“ ärgert sich darüber. Im vergangenen Jahr hat der Verein begonnen, das Areal aufzuräumen und zu verschönern. „Wir haben schon die ganze Saison Probleme“, sagt sie. Auf einem Tisch sei ein Grill gestellt worden und nun seien Brandflecken im Tisch. In der Toilette wurden Flaschen zerschlagen und die Scherben liegen gelassen. Die Toiletten würden immer wieder mit Papier verstopft. Eine Bank wurde auf den Badesteg geschleppt. Die Krönung: Im Badehäuschen wurde Baumaterial für den Umbau gelagert. Der Versuch in das Häuschen einzubrechen, sei zum Glück gescheitert, sagt Doreen Thorandt. Nur das Schloss sei kaputt gegangen. Man wisse, wer auf der Badewiese am Röggeliner See randaliere, sagt Doreen Thorandt vorsichtig. Doch Gespräche hätten nichts gebracht. Denn auf frischer Tat sei niemand erwischt worden.

„Wir sind froh, dass wieder Kinder und Jugendliche zur Badewiese kommen“, sagt Doreen Thorandt. Am Wochenende hat sich die Jugendfeuerwehr dort getroffen und war begeistert, wie gut alles aussieht. Im vergangenen Jahr hat der Verein zum ersten Mal ein Pontonstegfest an der Badewiese als Dank an die Helfer organisiert. In diesem Jahr hat sich daraus ein Sommerfest entwickelt. Alles wieder abbauen, sei aber keine Alternative. „Auf keinen Fall“, sagt Doreen Thorandt. Sie hätten viel Arbeit in das Projekt gestellt. Die Badestelle und den See im Uferbereich aufgeräumt, neu gestrichen, eine Tischtennisplatte und ein Volleyballnetz gespannt. „Wir gehen jetzt jeden Abend gucken, was dort los ist“, sagt sie. Mehr könnten die Mitglieder des Vereins nicht machen. „Uns sind die Hände gebunden.“

Die Gemeindevertreter beschäftigen sich heute mit einer Nutzungsrichtlinie für die Badewiese. Dem Vandalismus Einhalt gebieten wird das wohl auch nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen