Gadebusch : Rabe Socke zu Gast in Gadebusch

Ein rabenstarkes Puppenspiel mit Rabe Socke in der Hauptrolle wird in Gadebusch gezeigt.
Ein rabenstarkes Puppenspiel mit Rabe Socke in der Hauptrolle wird in Gadebusch gezeigt.

Der kleine Frechdachs ist am Sonntag, 21. Juli, in einer Vorstellung zu erleben

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
18. Juli 2019, 05:00 Uhr

Ein Frechdachs ist im Anflug auf Gadebusch. Die Rede ist vom kleinen Raben Socke, den mittlerweile wohl jedes Kind kennt. Seit mehr als 20 Jahren bahnt er sich seinen Weg in die Kinderzimmer. Und das Figurentheater Zauberwald bringt Rabe Socke nun live auf die Puppenbühne in Gadebusch.

Am Sonntag, 21. Juli, ist der Frechdachs im Theaterzelt am Wakenstädter Weg zu erleben. Um 11 Uhr beginnt dort ein rabenstarkes Puppenspiel für die ganze Familie. Darin soll Rabe Socke lernen, wie man eigentlich brav ist. Seine Freunde Eddie, Wolle Löffel, Stulle und ein kleiner Dachs helfen ihm dabei. Darüber hinaus geraten insbesondere die Kinder immer wieder in einen Dialog mit den Figuren und helfen dem kleinen Raben bei der einen oder anderen schwierigen Aufgabe. Tickets für die Vorstellung in Gadebusch gibt es an der Tageskasse, die am Sonntag von 10.30 Uhr an geöffnet sein wird.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen