zur Navigation springen

Aktionstag in Gadebusch : Prophylaxe mit Spaßfaktor

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

In der Pestalozzi-Schule in Gadebusch gab es einen Aktionstag zum Thema Zahngesundheit

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Lustig und lehrreich ging es in der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule in Gadebusch zu. Denn Zahnarzt „Dr. Pipo“ hielt vor mehr als 200 Kindern – darunter auch Grundschüler der Heinrich-Heine-Schule – eine recht spezielle Sprechstunde ab. Zaubernd und mit einem großen Schuss Humor zeigte er mit Schwester Pipolina, dass ein Zahnarztbesuch keine Katastrophe sein muss.

Anlass für die Show von Pipo und Pipolina war der Tag der Zahngesundheit. Und hierbei erklärten die Beiden auf kindgerechte Weise Gesundheitsregeln und gaben Tipps zu Ernährung und zahnfreundlichen Produkten.

Organisiert worden war der Aktionstag in Gadebusch von der Kreisarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Nordwestmecklenburg. Mit im Boot waren auch die Gesundheitskasse AOK und die Verbraucherzentrale MV. Sie sorgten dafür, dass es für die Kinder ein abwechslungsreiches Frühstück mit ebenso gesunden Getränken gab. Praktische Tipps zur Gesundheit gaben zudem die Zahnärztin Dr. Sabine Finger und die Prophylaxehelferin Anke Dellin, die den Kindern das richtige Zähneputzen zeigte. Für einen Aha-Effekt war ebenfalls gesorgt. So wurde in der Schule eigens ein „Kariestunnel“ aufgebaut. Wer dort hinein ging, bekam dank Schwarzlicht und einem Spiegel vor Augen geführt, ob und an welchen Stellen Zahnbelag vorhanden ist.

Nach Einschätzung der Kreisarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Nordwestmecklenburg hat sich die Zahngesundheit bei Kindern in den vergangenen Jahren stetig verbessert. So waren bei 54 Prozent der untersuchten Grundschüler im Schuljahr 2015/2016 die Zähne primär gesund. Eine Behandlungsbedürftigkeit wurde in 23 Prozent der Fälle festgestellt. In weiteren 23 Prozent der Fälle war eine Behandlung bereits erfolgt.

„Die Zahngesundheit ist sehr wichtig für das spätere Leben“, sagte Dipl.-Stom. Doris Gradtke von der Kreisarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Nordwestmecklenburg. Sie ist auch Fachzahnärztin des öffentliches Geunsdheitsdienstes im Landkreis Nordwestmecklenburg.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen