Rehnaer Musiker treten auf : Premiere: Die Band B 104 gibt ihr erstes Konzert

Wie kommen sie beim Publikum an? Eine Antwort auf diese Frage bekommt die Band B 104 heute.
Wie kommen sie beim Publikum an? Eine Antwort auf diese Frage bekommt die Band B 104 heute.

Band aus Rehna stellt sich am Sonnabend in Törberhals vor / Musiker kennen sich seit der Schule

svz.de von
18. März 2016, 21:05 Uhr

Es wird ein erster Test, die langersehnte Premiere. Sonnabendnachmittag um 16 Uhr stellt sich die Rehnaer Band B104 erstmals dem Publikum. Gespielt wird im Freiluftcafé Paulsen in Törberhals.

Die fünf Jungs aus Rehna und Umgebung spielen Pop, Rock und Hiphop und das alles mit deutschen Texten. Zwei Lieder haben sie aufgenommen und in sozialen Netzwerken hochgeladen. Auch das ein Test. Beim Konzert nun werden sie neun Lieder spielen und hoffen auf viele Zuschauer.

B 104 das sind Sven Paulsen, die Brüder Dennis und Daniel Derda und William Kratzki und ein wechselnder Schlagzeuger. Weil sie ihrer Heimat so verbunden sind, fiel die Namenswahl auch kurz auf: Bundesstraße 104. Sie verläuft mitten durch die Heimat und „außerdem merkt man sich das leicht“, erzählt Sven Paulsen.

Im elterlichen Café stehen nun Bühne und Scheinwerfer. „Wir spielen seit der Schule zusammen“, sagt der 21-Jährige.

Seit dem vergangenen Sommer wurde nun intensiver geprobt und komponiert. „Es hört sich akzeptabel an und wir haben Spaß“, sagt Sven Paulsen. Deshalb steigt bei den Musikern nun die Spannung, wie ihr Auftritt wohl ankommt und vor allem wie viele Fans vorbeikommen. „Wenn zwischen 40 bis 50 Leute kommen, wäre das schon toll“, sagt Sven Paulsen. Flyer haben sie dafür gedruckt, im Internet Werbung gemacht. Und auch in Sachen Fan-Ausstattung legen die Jungs los: Schon jetzt gibt es T-Shirts zu kaufen, nicht schlecht für den Anfang.

Und der Konzert-Premiere sollen weitere Auftritte folgen. Im Sommer spielen sie in der Schule in Rehna. Und viele weitere Auftritte sind geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen