Paasagierwechsel in Wismar : Premiere am Kreuzfahrtstandort

334 Gäste, die von einer Ostseekreuzfahrt kamen, verließen das Schiff und fast 400 gingen wieder an Bord.
334 Gäste, die von einer Ostseekreuzfahrt kamen, verließen das Schiff und fast 400 gingen wieder an Bord.

Erstmals fand dort ein Passagierwechsel

von
08. Mai 2019, 05:00 Uhr

Wismar | Superwetter zum Erstanlauf der „Astor“, dem zweiten Kreuzfahrer dieser Saison im Wismarer Hafen.

Der Saisonstart begann zwar bereits mit der „Astoria“ am 25. April. Dennoch war dieser Besuch, der erste des 176 Meter langen Passagierschiffes, ein Novum für die Hansestadt. Denn zum ersten Mal fand hier ein Passagierwechsel der mehrheitlich deutschen Seetouristen statt. 334 Gäste, die von einer Ostseekreuzfahrt kamen, verließen das Schiff und fast 400 gingen wieder an Bord. Der international vorgeschriebene Sicherheitscheck beim Einschiffen fand zum ersten Mal in der nahe gelegenen Markthalle statt. Anschließend gelangten die Gäste per Shuttlebus zur Gangway. Es geht über Malmö, das Endziel heißt Hamburg mit dem Hafenfest.

Anlässlich des Erstanlaufes übergab Wismars Bürgermeister Thomas Beyer während eines Kurzbesuches an Bord dem russischen Kapitän Sergey Strusevych traditionsgemäß die Erinnerungsplakette der Hansestadt. Eigentlich hätte dieses übliche Zeremoniell bereits im Mai vorigen Jahres stattfinden sollen. Doch wegen des damaligen Seenebels vor dem Wismarer Revier änderte die Schiffsleitung damals die Route und nahm Kurs auf Warnemünde.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen