Handtellergroß : Polizisten auf Spinnen-Jagd im Schlafzimmer

svz.de von
06. Dezember 2018, 23:00 Uhr

Einen exotischen Einsatz erlebte das Polizeirevier Grevesmühlen am Dienstagnachmittag. Ein 83-jähriger Mann erschien in der Wache und teilte mit, dass er sich seit etwa zwei Wochen das Schlafzimmer mit einer handtellergroßen Spinne teilen würde. Möglicherweise handele es sich um eine Vogelspinne. Der Mann sorgte sich vor allem, da mittlerweile etwa 30 Nachkommen des Langbeiners herum krabbeln würden. Die Polizei hielt erst Rücksprache mit einer Amtstierärztin und einem Mitarbeiter des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie, dann besichtigten Polizisten den vermeintlichen Unterschlupf der Vogelspinnen-Familie. In dem unaufgeräumten Schlafzimmer des Mannes fanden sich allerdings neben einigen Spinnenweben keine einzige der besagten Achtbeiner. Die Polizisten waren darüber nicht all zu traurig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen