Piraten erobern wieder Grevesmühlen

Zusammen mit seinen Piraten startet Benjamin Kernen (vorne l.) als „Capt‘n Joshua Flint“ in ein neues Abenteuer. Fotos: Michael Schmidt (3)
1 von 3
Zusammen mit seinen Piraten startet Benjamin Kernen (vorne l.) als „Capt‘n Joshua Flint“ in ein neues Abenteuer. Fotos: Michael Schmidt (3)

svz.de von
24. Juni 2012, 05:16 Uhr

Grevesmühlen | Die noch vor einem halben Jahr vom Untergang bedrohten Grevesmühlener Piraten sind am Wochenende erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Sie feierten die Premiere des neuen Stückes "Ein Leben für die See". Darin sind unter anderem Rocco Stark sowie Joanna Semmelrogge zu erleben. Letztere feiert in diesem Jahr gleich zwei Premieren in Grevesmühlen: Erstmals steht sie auf einer derart großen Freilichtbühne und zum ersten Mal ist sie dort mit ihrem Vater Martin Semmelrogge und ihrem Bruder Dustin gemeinsam in einem Theaterstück zu erleben.

Zusammen mit Hauptdarsteller Benjamin Kernen nehmen sie die Zuschauer in dieser achten Episode der "Schicksalhaften Begegnungen des Captn Flint" mit auf eine Reise in das 17. Jahrhundert. Es ist die Zeit, in der Flint einen Plan entwirft, der ihn zu einem der gefürchtetsten und zugleich reichsten Männer seiner Zeit machen sollte.

Dabei geht es nicht nur turbulent, sondern auch gefährlich zu. So können sich die Zuschauer auf Feuersäulen, Explosionen und waghalsige Stunts freuen. Udo Lüttich, der schon bei Hollywood-Produktionen wie "Mission Impossible" oder "Die Flut" mitwirkte, tüftelte allein für dieses Stück mehr als 100 pyrotechnische Effekte aus.

"Die gesamte Crew des Theaters, vom Bauteam bis zum Starschauspieler, hat ihr Herzblut für die Inszenierung gegeben", verdeutlicht Theater-Intendant Peter Venzmer. Er hofft, dass in dieser Soielzeit 50 000 Besucher zu den Vorstellungen der Grevesmühlener Piraten strömen. Die diesjährige Spielzeit endet am 8. September.

Bereits vor Ort war am Wochenende mit Elisabeth Bartesch die amtierende Miss Mecklenburg-Vorpommern. Sie zeigte sich während der Premiere begeistert von dem Action-Spektakel und dem Karibik-Flair bei den Grevesmühlener Piraren. "Wer in diesem wunderschönen Bundesland Urlaub macht, für den lohnt es sich, Veranstaltungen wie diese zu besuchen", sagte die 1,81 Meter große Schönheitskönigin aus MV.

Auch Landwirtschafts- und Umweltminister Till Backhaus ließ sich die Vorstellung samt Premieren-Feuerwerk nicht entgehen. Vor hunderten Besuchern sagte er: Es sei die inzwischen achte Episode, die von den Piraten in Grevesmühlen aufgeführt werde. "Damit hat man das verflixte siebte Jahr hinter sich gelassen. Ich glaube, sie verstehen, was ich damit sagen will", so Backhaus. Hintergrund: Den Grevesmühlener Piraten drohte im vergangenen Jahr nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten das Aus. Auch mit Hilfe der Stadt konnten sie das Ruder herumreißen. Seitdem stechen sie unter der Flagge der neu gegründeten Produktionsfirma "adventure-produktion Grevesmühlen GmbH" in See. Dabei haben sie mit den Semmelrogges und Rocco Stark, dem ältesten Sohn von Uwe Ochsenknecht, auch prominente Schauspieler an Bord.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen