Vereinstreffen : Pilzfreunde ohne Sammlerglück

Voller Vorfreude machten sich die Rehnaer Pilzfreunde auf eine Wanderung zum Roten See.
Voller Vorfreude machten sich die Rehnaer Pilzfreunde auf eine Wanderung zum Roten See.

Rehnaer Verein unterwegs zum Roten See bei Brüel/ Ausbeute fiel bescheiden aus

svz.de von
02. September 2015, 23:02 Uhr

Zum 11. Mal trafen sich die Pilzfreunde des Rehnaer Pilzvereins Heinrich Sternberg e.V. und einige Pilzfreunde der Gesellschaft Wismar e.V. zu ihrem traditionellen Vereinstreffen am Roten See bei Brüel. Nach kurzer Begrüßung bildeten sich zwei Exkursionsgruppen.

Mit Irena Dombrowa ging es in den Wald bei Basthorst und Reinhold Krakow führte einige Pilzfreunde durch das Radebachtal bei Blankenberg. Immer eine gute Adresse nicht nur für Speisepilzsammler, sondern vor allem auch für Leute, die über den Tellerrand hinaus blicken möchten. Der Tellerrand war diesmal allerdings für alle sehr hoch, so dass es weder Speisepilze, noch andere interessante Pilzarten in nennenswerten Mengen gab. Es war wirklich bescheiden.

Dennoch gelangen einige schöne Funde. Manfred Belz war jedenfalls begeistert von der Landschaft, „das entschädigt für die Pilzarmut“. Der wohl interessanteste war eine Koralle. Die schwierige Bestimmung gelang mit dem Mikroskop und der vereinseigenen Literatur. Die Dreifarbige Koralle (Ramaria formosa) hatten die Pilzfreunde an den ausgemergelten Buchenhängen des Radebachtales gefunden.

Nachmittags machten dann noch etwa zehn Pilzfreunde eine Wanderung um den Roten See herum und begutachteten die Angelergebnisse der Reriker Petrijünger. Die Dorschjäger treffen sich einmal im Jahr zum Friedfischangeln mit ihren Frauen in der Angelidylle am Roten See.

Zur nächsten Wanderung treffen sich die Rehnaer Pilzfreunde am Sonntag, 6. September um 9.30 Uhr vor dem Langen Haus. Hoffentlich dann mit ein bisschen mehr Erfolg.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen