zur Navigation springen

Technisches Landesmuseum in Wismar : Phantechnikum feiert Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Mit einem Museumsfest unter dem Motto „Phantastische Erfinderwelt(en)“ begeht die Einrichtung ihr fünfjähriges Bestehen

svz.de von
erstellt am 24.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Der Countdown läuft: Sonntag findet von 10 bis 18 Uhr im Phantechnikum das Museumsfest zum 5. Geburtstag der Einrichtung statt. „Das Programm ist bunt und zeigt, mit welch erstaunlichem Erfindergeist in MV phantastische Ideen zur Umsetzung gebracht wurden“, so Museumssprecherin Gloria Janas.

Wie ein Heißluftballon funktioniert, erklärt die Experimentierstation in der Dauerausstellung – für einen Rundblick aus luftiger Höhe sorgt ein Ballon am Kran. Wieder Boden unter den Füßen werden die Gäste am „Oldtimer-Selfie-Stand“ in das Jahr 1952 zurückversetzt. Neben dem EMW aus diesem Baujahr werden noch weitere Fahrzeuge gezeigt. Wer möchte, steigt für eine kleine Ausfahrt in das Phanmobil. Im Labor werden spannende Experimente durchgeführt, anschließend geht es bei einer Laborvorführung zum Thema „Feuer“ heiß her. „Auch das Wasser spielt an dem Tag eine besondere Rolle. Welche das ist, bleibt aber noch ein Geheimnis und wird erst dort gelüftet“, sagt Janas.

Ganz nach dem Motto „Phantastische Erfinderwelt(en)“ wird es in der Museumswerkstatt spannend. Ihrer Kreativität können die Besucher hier beim Werkeln und Bauen freien Lauf lassen. Im Phankino“ wird historisches Filmmaterial gezeigt. Das und vieles mehr erwartet die Besucher am 27. August im Phantechnikum.

Mit diesem Fest startet das Technische Landesmuseum seine Feierlichkeiten zum
5-jährigen Jubiläum am Standort Wismar. „Für das leibliche Wohl sorgt die Feuerwehr mit Würstchen vom Grill und Getränken. Wer es lieber süß mag, kann sich an der Waffelbäckerei verwöhnen lassen“, verrät Gloria Janas. Sie und die anderen Mitarbeiter hoffen auf viele kleine und große Entdecker und Technikinteressierte, die mit ihnen gemeinsam das Geburtstags-Museumsfest feiern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen