Klein Rünz : Pause am „Spinnstübchen“

von 16. September 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Altes Handwerk neu entdeckt: Katharina Zahren (3. v. l.) zeigt Peter Ahrenberg, Birgit Schwarz und Marita Ahrenberg (r.) das Arbeiten am Spinnrad.
Altes Handwerk neu entdeckt: Katharina Zahren (3. v. l.) zeigt Peter Ahrenberg, Birgit Schwarz und Marita Ahrenberg (r.) das Arbeiten am Spinnrad.

Teilnehmer der „Wichtel-Rallye“ besuchten Katharina Zahren in Klein Rünz.

Spinn- und Strickexpertin Katharina Zahren (75) freute sich am Sonnabendnachmittag über besondere Besucher auf ihrem Hof in Klein Rünz. 22 Teilnehmer der sechsten „Wichtel-Rallye“ hatten einen Zwischenstopp bei „Kathinkas Spinnstübchen“ eingelegt. Die Autofahrer - Mitglieder und Freunde der Trainingsgruppe „Netti“ des Schweriner Line-Dance-Vereins „We...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite