Wismar : Nur sieben Ankünfte in diesem Jahr

Die „Amadea“ war bereits im vergangenen Jahr in Wismar zu Gast und wird am 10. Juli erneut in der Hansestadt erwartet.
Die „Amadea“ war bereits im vergangenen Jahr in Wismar zu Gast und wird am 10. Juli erneut in der Hansestadt erwartet.

Heute eröffnet die „Voyager“ die Kreuzfahrtsaison 2015 in Wismar. Acht von insgesamt 15 Schiffsanläufen wurden gestrichen

von
05. Juni 2015, 08:00 Uhr

Mit dem Einlaufen der „Voyager“ wird heute in Wismar die diesjährige Kreuzfahrtsaison eröffnet. Nach der morgendlichen Ankunft gegen 7 Uhr aus dem estländischen Tallin geht die Reise für das 152 Meter lange Kreuzfahrtschiff gegen 22 Uhr weiter ins niederländische Amsterdam.

Das 1990 erbaute Schiff ist für die Reederei Voyages of Discovery unter der Flagge der Bahamas unterwegs und bietet genug Platz für 550 Passagiere und 215 Besatzungsmitglieder.

In diesem Jahr musste Wismar als Kreuzfahrthafen einen Rückschlag hinnehmen. Die Reederei Pullmanntours hatte alle acht ursprünglich geplanten Anläufe für das Jahr 2015 abgesagt. Pullmanntours sei die Zufahrt zum Hafen zu eng und gefährlich gewesen, hieß es. Damit werden zum jetzigen Zeitpunkt nur sieben Kreuzfahrtschiffe in diesem Jahr in der Hansestadt erwartet. Ursprünglich sollten es 15 Anläufe in der zweiten echten Kreuzfahrtsaison werden.

Die „Empress“ der spanischen Reederei musste das Einlaufen in den Wismarer Hafen in der vergangenen Saison insgesamt drei Mal absagen. Bei starken Winden aus ungünstiger Richtung war die Gefahr zu groß, dass der 211 Meter lange Kreuzfahrer an den Rand der engen Fahrrinne gedrückt worden und auf Grund gelaufen wäre.

Seit Jahren drängt die Hansestadt Wismar auf eine Vertiefung und Verbreiterung der Fahrrinne als Zuwegung in den Hafen. Doch der Bundesverkehrswegeplan sieht dies derzeit noch nicht vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen