Neues Zuhause für ein Zebra

svz.de von
25. Januar 2014, 00:33 Uhr

Im Eingangsbereich des Museumsquartiers stand während der Weihnachtsausstellung „Was macht das Zebra an der Krippe? “ ein lebensgroßes Zebra.

Im Dezember forderten die Museen ihre Besucher auf, dem Tier einen Namen zu geben. Mehr als 100 Vorschläge gingen ein. Der Gewinner sollte das Zebra als Geschenk erhalten.

Nun ist es so weit: Das Streifentier hat ein neues Zuhause. Cornelia Luckmann, Praktikantin in einem Lübecker Kindergarten, ist die glückliche Gewinnerin des Weihnachtszebras. Sie verschenkte das 1,60 Meter große Tier an die Kindertagesstätte „Am Schellbruch“. Dort wurde das Zebra „Sankt Zebulaus“ gestern von den Kindern begrüßt und wird dort zukünftig für viel Spielfreude sorgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen