baustellen : Neuer Asphalt auf Landstraßen

Die künftige Baustelle Schönfeld mit möglicher Umfahrung über den Draguner Weg. Die Arbeiten beginnen Anfang September.  Grafik: Karten/Stepmap, 123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0
1 von 2
Die künftige Baustelle Schönfeld mit möglicher Umfahrung über den Draguner Weg. Die Arbeiten beginnen Anfang September. Grafik: Karten/Stepmap, 123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0

Vollsperrung zwischen Veelböken und Hindenberg sowie Schönfeld und Schönfeld Mühle

23-11367724_23-66109651_1416395531.JPG von
21. August 2015, 23:43 Uhr

Autofahrer müssen sich auf den Strecken Hindenberg-Veelböken und Schönfeld-Schönfeld Mühle auf eine Vollsperrung der Verbindungsstraßen einstellen. „Auf beiden Streckenabschnitten beginnt im September die Sanierung der Straßen“, sagt Rommy Elßner im Gespräch mit der SVZ. Die Leiterin des Bauamtes kündigt die Aufnahme der Arbeiten Anfang September an: „Die Auftragsvergabe ist erfolgt.“

Auf dem Abschnitt Hindenberg-Veelböken handelt es sich um einen kompletten Neubau auf einer Breite von 3,5 Metern. „Die Höhe der reinen Baukosten beläuft sich auf rund 300 000 Euro. Die Gemeinde erhält eine Förderung über den ländlichen Wegebau“, so Elßner weiter.

Die komplette Bauzeit dürfte sich über mehrere Monate hinziehen. Das trifft sehr wahrscheinlich auch für den Abschnitt Schönfeld-Schönfeld Mühle zu. Nach Fertigstellung der Straße auf Cramoner Seite erfolgt zwischen Anfang September und Mitte November die Fortsetzung des Wegebaus westlich der Stepenitz. „Über den genauen Zeitplan werden wir auf der Bauanlaufberatung am 31. August befinden“, sagt Mühlen Eichsens Bürgermeister Jürgen Ahrens, der mit seiner Gemeindevertretung am Donnerstagabend diesem Projekt zustimmte.

Die Vollsperrung bei Schönfeld ist unumgänglich. Unterbau als auch die Asphaltschicht werden erneuert. Nach Untersuchung des Baumbestandes sei die Abnahme von Einzelbäumen erforderlich, so Ahrens gegenüber der SVZ.

Der Ausbau erfolgt auf fünf Metern Breite - 3,5 Meter Fahrbahn plus 1,5 Meter Sommerweg, wobei sich die Baukosten auf rund 160 000 Euro belaufen. „Für unsere Gemeinde ist die Fortsetzung der Straßenbauprojekte sehr wichtig.

„Je nach Finanzlage möchten wir in 2016 die Erneuerung der Strecke Groß Eichsen-Schönfeld fortsetzen“, sagt Ahrens. Aktuell gelte es, die angesagte Baumaßnahme durchzuführen. Anwohner können während der Phase der Vollsperrung eine ortsnahe Umleitung befahren. Diese führt von Schönfeld Mühle in Richtung Dragun, auf dem Draguner Weg in Richtung Schönfeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen