Gadebusch : Neue Verträge für 635 Garagen

von 11. Dezember 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein größerer Garagenkomplex befindet sich hinter dem Baumarkt an der Roggendorfer Chaussee in Gadebusch.
1 von 2
Ein größerer Garagenkomplex befindet sich hinter dem Baumarkt an der Roggendorfer Chaussee in Gadebusch.

Zur bisherigen Miete soll ab dem Jahr 2021 noch Umsatzsteuer gezahlt werden – Nutzer fordern Reparaturen durch die Stadt Gadebusch

Nutzer von Garagen, die sich auf Grundstücken der Stadt Gadebusch befinden, müssen wahrscheinlich in einigen Monaten tiefer in die Tasche greifen und neue Verträge unterschreiben. Denn ab dem 1. Januar 2021 soll die Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent auf die Miete aufgeschlagen werden. Dann sind für die erste und die zweite Garage jeweils 154,70 Euro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite