zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

15. Dezember 2017 | 19:08 Uhr

schwedenfest : Neue Strecke für Schwedenläufer

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Organisatoren entzerren Start- und Zielbereich, neue Schnupperrunde für Eltern mit kleinen Kindern

svz.de von
erstellt am 30.Jul.2015 | 23:56 Uhr

Die Schwedenläufer in Wismar lernen bei der 16. Auflage der Sportveranstaltung am 23. August eine neue Strecke kennen.

In den vergangenen Monaten haben die Hansestadt, der Kreissportbund, die Polizei und Rettungskräfte einen neuen Rundkurs ausgetüftelt. „Wir haben einen weiteren Schritt in Richtung ’perfekte’ Strecke getan“, sagt Susanne Möller von der Stadt.

Immer wieder waren Läufer mit Anregungen zur Strecke an die Organisatoren herangetreten. „Wir sind dankbar für diese Hinweise. Wir hinterfragen diese und prüfen, ob eine Änderung die Streckenbedingungen tatsächlich verbessert“, erklärt Kerstin Groth vom Kreissportbund.

So wird es in diesem Jahr keinen gemeinsamen Start- und Zielbereich geben. Der Zieleinlauf befindet sich am Marktplatz. Dafür wird der Startbereich in die Mecklenburger Straße/Großschmiedestraße, verlegt. Die Organisatoren weisen daraufhin, dass der Zielbereich einzig den Sportlern vorbehalten ist. „Der eingezäunte Platz ist genau ausreichend für alle Teilnehmer, Helfer und Rettungskräfte. Was bleibt, sind die drei Streckenangebote: Schnupperkurs über 800 Meter, die Runden über fünf Kilometer und zehn Kilometer.

Gestartet werden alle Strecken in Richtung Großschmiedestraße/ Lindengarten, ehe es entgegengesetzt der Fahrtrichtung in die Gerberstraße geht. Am Ende der Breiten Straße wird mit Blick auf den Alten Hafen links in die Ulmenstraße abgebogen, vorbei am Zeughaus bis zum Kreisverkehr. Bis hier wird komplett auf der Straße gelaufen. Dies soll für mehr Sicherheit sorgen, da auf den Gehwegen zusammen mit den Fußgängern sonst nicht ausreichend Platz wäre. Vom Kreisverkehr führt die Strecke bis zum Wonnemar. Dort ist auch eine Wasserbar eingerichtet. Hinter dem Kurt-Bürger-Stadion geht es dann entlang der Gartenanlage bei der Fritz-Reuter-Schule zurück in die Altstadt wieder zum Marktplatz. Somit bleibt auch der Rundkurs unverändert.

Da der Schwedenlauf ein Altstadtlauf ist, führen die Strecken teilweise über Kopfsteinpflaster. „Allerdings sind sich alle Beteiligten einig, dass diese Streckenänderungen ein wichtiger Schritt für die Optimierung des Schwedenlaufes sind“, sagt Susanne Möller.

Die Anmeldung für den Schwedenlauf ist bereits möglich. Empfohlen wird die Online-Anmeldung unter www.schwedenlauf.de. Dort können auch Gruppen angemeldet werden. Anmeldeformulare in Papierform erhalten Interessierte beim Kreissportbund bei der VR-Bank, bei Sport-Duwe, im Wonnemar, bei den Stadtwerken, bei der AOK sowie beim Bürgerbüro der Hansestadt.

Grundsätzlich sind Anmeldungen noch am 23. August bis 9.30 Uhr im Organisationsbüro an der Wasserkunst möglich. Die Nachmeldegebühr von drei Euro pro Person gilt ab dem 10. August .


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen