zur Navigation springen

Nordwestmecklenburg : Neue Runde für Kreisfotoschau

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Teilnahme bis zum 1. September möglich. Sonderthema lautet in diesem Jahr „Dorfarchitektur“

Kamera nicht vergessen! Zumindest, wenn es raus in die Natur, in die Städte und Dörfer auf dem Lande oder in den Urlaub geht. Gesucht werden ab sofort wieder die schönsten Bilder für die 32. Auflage der Kreisfotoschau in Nordwestmecklenburg unter dem Motto „Wo die Seele lächelt... – typisch Mecklenburg“.

„Gemeinsam mit dem Fotoclub ’82 Grevesmühlen bereiten wir diese vor“, sagt Klaus-Jürgen Ramisch, Sachgebietsleiter Kultur beim Landkreis Nordwestmecklenburg. Über die Anzahl der Bilder und Einreicher zur Kreisfotoschau darf heute natürlich spekuliert werden. Die Statistik zeigt, dass in den zurückliegenden Jahren die Zahl der Fotografen zwischen 71 und 127 schwankte, die Anzahl der Bilder zuletzt bei 270 Einreichungen lag. Erfahrungsgemäß senden die Teilnehmer ihre Bilder wenige Tage vor dem Abgabeschluss ein. „In diesem Jahr wird es der 1. September sein“, so Udo Meier, Leiter des Fotoclubs ’82 Grevesmühlen. Fest stehe die Eröffnung der Kreisfotoschau am 3. Oktober, so Ramisch. Er freue sich wieder auf zahlreiche Interessierte.

Die haben in diesem Jahr die Möglichkeit, in sechs verschiedenen Kategorien insgesamt bis zu vier Bilder im Format 30 mal 45 Zentimeter oder 30 mal 40 Zentimeter einzureichen. „Die Einsendung digitaler Bilddaten erleichtert die Arbeit. Anschließend werden die Bilder in guter Qualität gedruckt“, so Udo Meier.

Neben Themen wie „Menschen“, „Architektur oder Landschaft“, „Flora oder Fauna“, „Bestes Kreativfoto“ und „Kinder- und Jugendfoto“ (bis 18 Jahre), steht die Sonderkategorie „Dorfarchitektur“. Eine Herausforderung, die sich meistern lasse. Udo Meier: „Wer mit dem Rad oder Auto in der Region unterwegs ist, findet sicherlich schöne Häuser und Ensembles.“

Detaillierte Teilnahmebedingungen finden die Fotografen im Internet unter http://fotowettbewerb.umnet.de; Zusendungen der Bilder per E-mail: fotowettbewerb@umnet.de

zur Startseite

von
erstellt am 14.Apr.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen