Carlow : Neue Erde für kleine Gemüsepflanzen

von 17. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Kinder der Carlower Grundschule setzen im Holzhaus am Schulgarten gemeinsam mit Biogärtnerin Marie Runge kleine Pflanzen, die gerade gekeimt sind, in neue Erde ein. Fotos: Norbert Wiaterek
Die Kinder der Carlower Grundschule setzen im Holzhaus am Schulgarten gemeinsam mit Biogärtnerin Marie Runge kleine Pflanzen, die gerade gekeimt sind, in neue Erde ein. Fotos: Norbert Wiaterek

Mädchen und Jungen der Grundschule Carlow setzten Keimlinge um und formten „Samenbomben“ – Am 23. April werden zwölf Beete bepflanzt

Das Corona-Virus wirbelt auch die Pläne von Schülern in Carlow durcheinander. Eigentlich wollten die Kinder, die bei der „Gemüse-Ackerdemie“ mitmachen, die zwölf Beete im Schulgarten am Donnerstag, 23. April, mit Vitaminlieferanten bepflanzen. „Am Termin möchten wir festhalten. Eventuell pflanzen wir dann aber ohne die Grundschüler“, sagte gestern Biog...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite