zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

11. Dezember 2017 | 18:15 Uhr

Schlagsdorf : Neue Bauplätze für Familien

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Die 1A-Rostock Immobilien GmbH erschließt Grundstücke am ehemaligen Holzwerk

svz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 00:19 Uhr

Einst setzte der FC Hansa Rostock auf die Fähigkeiten von Gerd Kische, jetzt baut die Gemeinde Schlagsdorf auf die Rostocker Fußballlegende. Denn Kische ist für eine Firma tätig, die in der nordwestmecklenburgischen Gemeinde investiert. Die Rede ist von der 1A-Rostock Immobilien GmbH. Dieses Unternehmen wird in Schlagsdorf ein neues Baugebiet im Bereich des ehemaligen Holzwerkes erschließen.

„Wenn es so läuft, wie wir uns das vorstellen, werden wir im März/April mit der Erschließung beginnen und Ende Mai/Anfang Juni fertig sein“, sagt Gerd Kische gegenüber der SVZ. Nach seinen Angaben sind rund zehn Baugrundstücke mit einer Größe zwischen 500 und 700 Quadratmetern geplant.

Die 1A-Rostock Immobilien GmbH ist dabei Erschließungsträger und Investor. Für die geplanten Baugrundstücke lägen inzwischen erste Reservierungen vor. Die Quadratmeterpreise sollen sich nach SVZ-Informationen zwischen 70 und 90 Euro bewegen.

Schlagsdorfs Bürgermeister Ingo Melchin ist zuversichtlich, dass die ersten Bauherren ab Mitte des Jahres ihren Traum vom eigenen Heim verwirklichen können. „Die neuen Bauplätze sind wichtig für uns als Gemeinde, damit wir junge Familien hier halten können. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist groß“, sagt Ingo Melchin. Er verweist darauf, dass Bauinteressenten in den vergangenen Jahren bereits abgewiesen werden mussten, weil es keine Bauplätze mehr gab.

Die geplanten zehn neuen Bauplätze „Am Holzwerk“ sind übrigens nicht die einzigen, die in Schlagsdorf entstehen sollen. So strebt die Kommune die Schaffung weitere zwölf Bauplätze im Bereich Neuer Weg an. Für dieses Projekt muss die Gemeinde noch die planungsrechtlichen Hürden überspringen.

Im Amtsbereich Rehna gibt es mit der Gemeinde Carlow noch eine weitere Kommune, die neue Bauplätze schaffen will. Dort sollen nach Möglichkeit 14 Baugrundstücke entstehen. Noch in diesem Jahr soll mit den planungsrechtlichen Arbeiten begonnen werden, kündigte das Amt Rehna an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen