Neuburg: Fahrlässige Brandstiftung mit Explosion und Asbestfreisetzung

svz.de von
16. April 2019, 06:39 Uhr

Am Nachmittag des 15.04.2019 kam es zu einem schweren Brand in Neuburg (LK Nordwestmecklenburg). In einem Holzschuppen brach zunächst ein Feuer aus. Dadurch explodierte eine Gasflasche, die in dem Schuppen gelagert wurde. Durch den dadurch ausgelösten Funkenflug gerieten 200 qm Gartenfläche, weitere Schuppen sowie 150 qm Waldboden in Brand. Auf dem Dach eines Schuppens befanden sich mehrere Asbestplatten, die ebenfalls verbrannten. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuburg, Madsow und Benz bekämpften den Brand. Es wurden keine Anwohner verletzt.

Der Kriminaldauerdienst wurde zur Tatortuntersuchung eingesetzt. Die genauen Umstände des Brandausbruchs werden durch die Polizei ermittelt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden vor dem Brandausbruch Schleifarbeiten im Schuppen durchgeführt. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen