zur Navigation springen

Von Rosenhagen nach Dodow : „Napoleon“ hat ein neues Zuhause

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Das Mini-Shetty war in Lützow ausgebüxt und stand kurz vor Weihnachten auf einer Koppel in Rosenhagen / Jetzt lebt es bei Dodow

von
erstellt am 04.Jan.2017 | 05:00 Uhr

Der „Napoleon“ von Rosenhagen zieht weiter, denn das Mini-Shetty hat ein neues Zuhause gefunden. Es lebt jetzt bei einem Tierfreund bei Dodow, der in einem sozialen Netzwerk auf „Napoleon“ aufmerksam wurde. Das sagte gestern Alexa Hennings. Sie hatte sich zuletzt mit ihrer Familie um das Mini-Shetty gekümmert. Es war der Rosenhagener Familie kurz vor Weihnachten zugelaufen, stand plötzlich morgens auf der Koppel und wollte prompt der neue Herdenchef werden (SVZ berichtete).

Inzwischen ist klar, wer „Napoleon“ eigentlich ist und woher er stammt. So handelt es sich bei ihm um ein ehemaliges Zirkuspferd, das sein Dasein auf dem Gelände des ehemaligen „Country-Clubs“ in Lützow fristete. Dort machte sich das etwa zehn Jahre alte Tier schließlich aus dem Staub und fand im wenige Kilometer entfernten Rosenhagen eine neue Bleibe bei drei Artgenossen.

Ein Immobilienvermarkter, der den inzwischen leer stehenden Lützower „Country-Club“ veräußern soll, wurde schließlich auf das verschwundene Mini-Shetty aufmerksam und bot es der Rosenhagener Familie Hennings als Geschenk an. Doch die Hennings lehnten ein viertes Pferd auf ihrem Anwesen dankend ab. „Der Kleine hat hier nämlich einiges durcheinander gebracht“, sagt Alexa Hennings. So legte sich „Napoleon“ zum Beispiel immer wieder mit einem seiner Artgenossen an und lehrte ihm das Fürchten. Ein Dauerzustand konnte das nicht sein.

Sein neues Zuhause bei Dodow wird „Napoleon“ nun mit ein paar Schafen teilen müssen. Und aus dieser Herde ragt das Mini-Shetty garantiert heraus.

Den ungewöhnlichen Namen Napoleon hat das Pferd übrigens von den Hennings erhalten. Begründung: Das Mini-Shety sei schließlich nicht nur klein, sondern auch noch kämpferisch und überheblich. Dass „Napoleon“ trotzdem eine neue Chance bei Dodow erhält, stimme die Rosenhagener Familie froh. Die Hauptsache sei, dass er nicht wieder alleine leben müsse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen