Nordwestmecklenburg : Nahbus: Schülerverkehr ist keineswegs gefährdet

So berichteten wir am Mittwoch.
So berichteten wir am Mittwoch.

Kommunales Unternehmen will Beförderungsauftrag erfüllen

von
03. November 2017, 21:00 Uhr

Die Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH sieht den Schülerverkehr wegen des Rechtsstreits zwischen dem Landkreis Nordwestmecklenburg und der BusBetriebe Wismar regio/Stadt GmbH nicht gefährdet. Dies teilte das kommunale Unternehmen nach Erscheinen unseres Beitrags „Schülerbeförderung ist in Gefahr“ vom Mittwoch in einer Presseerklärung mit. Darin heißt es, dass Nahbus davon ausgehe, dass alle Schüler pünktlich zur Schule und mittags wieder nach Hause gefahren werden. Weiter heißt es: „Gemeinsam mit ihren Vertragspartnern stellt die Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH den Schülerverkehr im Landkreis grundsätzlich sicher, auch wenn es bei einem Partner zu temporären Problemen kommen sollte.“ Die Schülerbeförderung sei ein elementarer Bestandteil des ÖPNV in Nordwestmecklenburg und das Unternehmen werde dafür Sorge tragen, dass dieser Beförderungsauftrag auch erfüllt werde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen