"Fifty-Fifty-Taxi-Tickets" : Nach der Disco mit dem Taxi nach Hause

Gerade bei nächtlichen Heimfahrten auf der Landstraße, nach einem Discobesuch oder einer Party in der Nachbargemeinde lauern Gefahren für Jugendliche. Aus diesem Grund gibt es die Aktion "Fifty-Fifty-Taxi-Tickets".

svz.de von
24. März 2013, 07:36 Uhr

Gadebusch | Gerade bei nächtlichen Heimfahrten auf der Landstraße, nach einem Discobesuch oder einer Party in der Nachbargemeinde lauern Gefahren für Jugendliche. Mit guter Stimmung im Auto fällt das Konzentrieren schwer. Aus diesem Grund gibt es die Aktion "Fifty-Fifty-Taxi-Tickets" der Krankenkasse AOK. Mit diesen Tickets können junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren von Freitag, 20 Uhr, bis Sonntag, 8 Uhr, sowie vor und an gesetzlichen Feiertagen zur selben Zeit zum halben Preis Taxi fahren.

"Das Prinzip ist einfach. Die Jugendlichen kommen in eine unserer Service-Stellen und kaufen ein Ticket im Wert von fünf Euro, müssen aber lediglich 2,50 Euro dafür bei uns zahlen", informiert Astrid Müller, Servicecenterleiterin in Gadebusch. Dabei sei nicht wichtig, dass die jungen Leute auch bei der AOK versichert sind, lediglich das Alter ist ausschlaggebend. Mit den Tickets kann direkt beim Taxifahrer bezahlt werden und es können auch mehrere "Gutscheine" gleichzeitig abgegeben werden. Manchmal kann es auch sein, dass der Taxifahrer nach dem Ausweis verlangt. Dann muss nur noch eine Unterschrift gegeben werden und die Taxifahrt ist bezahlt. "Ich denke, die Aktion lohnt sich für die Jugendlichen, schließlich können sie damit sparen und sie kommen dazu noch sicher nach Hause", so Müller weiter. Jedoch sollte vor Fahrtantritt mit dem Taxifahrer gesprochen werden, denn nicht jedes Taxiunternehmen nimmt diese Tickets an.

So beispielsweise das Taxiunternehmen Klaus Stein. "Ich habe leider schlechte Erfahrungen mit den Tickets gemacht. Ich konnte sie nicht einfach bei der Taxigenossenschaft in Rostock abrechnen lassen, hätte damit noch Verlust gemacht. Seitdem nehme ich die Tickets auch nicht mehr an", erzählt Stein. Dennoch sei die Idee, die dahinter stecke nicht verkehrt, so der Taxiunternehmer. "Allerdings hatte ich auch nicht so viele Anfragen damit, in unserer Region ist das wohl eher nicht so verbreitet." Dieser Auffassung sind auch Mitarbeiter von Flaegel-Reisen in Gadebusch: "Unsere Fahrgäste können zwar mit den Tickets bezahlen und wir können diese auch anstandslos bei der Taxigenossenschaft abrechnen, aber es bezahlen nicht viele Jugendliche in unserem Bereich damit."

Eine Ursache dafür könnte sein, dass die Tickets in der letzten Zeit nicht mehr in Nordwestmecklenburg gekauft werden konnten. Aus diesem Grund werden ab sofort wieder in allen MV-Niederlassungen der AOK Nordost diese Tickets angeboten. Diese Verkehrssicherheitsaktion wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern schon seit 1998 finanziert. Auch in diesem Jahr werden dafür 90 000 Euro zur Verfügung gestellt. "Wir wollen, dass Jugendliche ein unbeschwertes Disco-Wochenende verbringen und problemlos dort hin- und sicher wieder zurückkommen", sagt Volker Schlotmann, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung. "Mit dieser Initiative soll verhindert werden, dass jemand betrunken oder übernächtigt von der Disco nach Hause fährt oder zu einem fahruntüchtigen Fahrer ins Auto steigt", so Schlotmann weiter. Denn die Tickets seien gerade für Jugendliche aus den ländlichen Gebieten des Landes eine gute Alternative. Auch bei Sprechtagen und den AOK-Mobilen werden Taxi-Tickets zu kaufen sein. "Wir wollen, dass die jungen Menschen nach einem ausgelassenen Abend sicher wieder zurück nach Hause kommen", sagt Ute von Tilinsky, Niederlassungsleiterin der AOK in Wismar. Durch die Taxi-Tickets seien die Jugendlichen unabhängig, denn es fahre ein Profi und jeder könne selbst über den Zeitpunkt der Heimreise entscheiden, so Tilinsky weiter. Die Tickets sind noch bis zum Ende des Jahres für jeden erhältlich. Eine Fahrt über die Landesgrenze hinaus ist auch möglich. Diese muss allerdings in MV starten oder enden.

In Gadebusch können die Tickets zu den normalen Öffnungszeiten des Servicecenters gekauft werden: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 13 Uhr und immer dienstags und donnerstags von 9 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen