zur Navigation springen

Aktion in Löwitz : Musik und Partys zu Kunst offen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Tausende Besucher nutzten das Pfingstwochenende, um in Nordwestmecklenburg in die Welt der Kunst einzutauchen

Zu „Kunst offen“ sind am Pfingstwochenende Ateliers, Werkstätten und Galerien für Besucher geöffnet worden. Zu entecken gab es Kunstvolles, Installationen und Malerei – und zum Beispiel eine Partyhochburg mit „Co-Co-Bar“, Bildern, Illustrationen, Siebdrucken und Baukunstwerken. Denn in Löwitz hatten Kai und Nina Arnold zu einer Kunst-offen-Aktion auf ihrem Anwesen geladen. Für Live-Musik sorgten dort Roland Zech (bekannt als Bandmitglied der „Reuters Fritzen“) und der Schauspieler und Musiker Dirk Oberbeck. Das Duo trat zu Pfingsten auch in Palingen auf.

In Löwitz wurde eines deutlich: Kunst offen ist nach wie vor beliebt, nicht nur bei Besuchern, sondern auch bei Profi- und Laienkünstlern. So nutzten gleich mehrere Schleswig-Holsteinerinnen die Möglichkeit, einen Teil ihrer Werke in dem kleinen mecklenburgischen Dorf auszustellen. „Dafür haben wir in unserer Lübecker Malgruppe ein ganzes Jahr lang gearbeitet“, sagte Alexa Urban aus Travemünde.

Fast schon „alte Hasen“ waren in Löwitz Piet Wiethölter aus Lindow und Jan Volmer aus Timmendorfer Strand. Die Beiden kreierten in der „Co-Co-Bar“ beispielsweise den Cocktail „Mai Tai“ nach Löwitzer Art (Limettensaft, Brandy, Rum etc.) und boten dazu Collagen an. „Co-Co steht also für Cocktails und Collagen. Wer hier nicht herkommt, ist selber Schuld“, meinte Piet Wiethölter.

Tausende Besucher hatten das Wochenende genutzt, um in die Welt der Kunst einzutauchen. In Campow öffnete eine Druckwerkstatt, in Neschow eine alte Schmiede, in Klein Rünz eine Wollmanufaktur und in Veelböken eine Goldschmiede-Werkstatt, um nur einige Beispiele zu nennen.

Insgesamt hatten im Landkreis Nordwestmecklenburg 110 professionelle und Laienkünstler an 71 Standorten an der Aktion „Kunst offen“ teilgenommen.  

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mai.2016 | 04:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen