Gadebusch : Mülltonnen von Brücke auf B104 geworfen

23-66904812.JPG

Müll verteilt sich auf der Fahrbahn.

von
24. Juli 2019, 13:30 Uhr

Was für eine Sauerei, das dachte sich am Mittwochmorgen sicherlich der ein oder andere Autofahrer, der auf der B104 in Richtung Arbeit fuhr. Denn gegen 4 Uhr meldeten sich mehrere  Zeugen bei der Polizei und teilten mit, dass sich Mülltonnen auf der Bundesstraße in Höhe von Gadebusch befinden würden.

Als eine Streife des Gadebuscher Polizeireviers kurze Zeit später vor Ort eintraf, fanden die Beamten zwei 240-Liter-Restmülltonnen auf der Fahrbahn vor. Der Inhalt der Tonnen hatte sich bereits auf einer Länge von etwa 150 Metern auf der Fahrbahn verteilt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten Unbekannte die  Mülltonnen in der Agnes-Karll-Straße in Gadebusch mitgenommen, über die Straße Amtsbauhof bis zur Brücke über die B 104 transportiert und von dort auf die Bundesstraße geworfen.

Das Ganze hätte böse enden können  – und wird auf jeden Fall ein Nachspiel haben. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf und sicherte Spuren. Nun wird nach den Tätern gefahndet. Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Gadebusch zu wenden. Sie ist unter der Telefonnummer 03886/7220 zu erreichen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen