Gadebusch : Motorrad kracht in Auto

Das Vorderrad des Motorrads ist  bei dem Zusammenstoß mit einem Auto völlig demoliert worden.

Das Vorderrad des Motorrads ist  bei dem Zusammenstoß mit einem Auto völlig demoliert worden.

Ein Motorradfahrer ignoriert auf einer Kreuzung auf der B 104 vermutlich eine rote Ampel - mit schwerwiegenden Folgen.

von
20. August 2015, 21:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 104 nahe der HEM-Tankstelle in Gadebusch sind gestern Nachmittag gegen 15 Uhr zwei Motorradfahrer schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Motorradfahrer aus Richtung Lützow gekommen und hat vermutlich eine rote Ampel ignoriert. Die Autofahrerin war in diesem Moment auf die Kreuzung gefahren, da sie grün hatte. Dabei  kam es zu der folgenschweren Kollision.

Nach Angaben der Polizei wurden der Motorradfahrer und sein Sozius schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Sie erlitten mehrere Brüche. Sie wurden  von Rettungswagen ins Krankenhaus nach Schwerin gebracht. Genauere Angaben zu ihrem Zustand konnten die Beamten noch nicht machen. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Das Auto war ebenso wie das Motorrad nicht mehr fahrbereit. Eine Angabe zur Schadenshöhe gab es gestern noch nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen