zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

21. Oktober 2017 | 01:39 Uhr

Fotografie : Motivsuche vor der Haustür

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

SVZ-Leser Manfred Seibke entdeckt die Natur durch den Sucher seiner Kamera

von
erstellt am 17.Feb.2015 | 00:24 Uhr

Wohnen in der Natur ist etwas Besonderes. Manfred Seibke aus Ganzow hat sie vor der eigenen Haustür, er liebt es, wenn er mit einem Blick aus dem Fenster die Landschaft im morgendlichen Licht rund ums Haus bewundern kann. Genau dort findet der ambitionierte Hobbyfotograf nicht wenige seiner Fotomotive. Mit der Kamera entdeckt er nur allzu gerne seine Heimat. „Ich fahre gezielt in die Natur. Im Herbst sah ich auf der Fahrt zur Arbeit ein wunderschönes Motiv, als die Sonne an einem diesigen Morgen durch die Baumkronen schien. Also bin ich am Tag darauf zum Fotografieren erneut daran vorbeigefahren“, erzählt Seibke. Fünf bis zehn Minuten investiere er bei der Motivsuche, bevor er den Auslöser seiner Kamera betätige. Mit Bildern wie diesen, beteiligt er sich u. a. an der Leserfotoaktion der Schweriner Volkszeitung.

„Mit der Fotografie als Hobby begann ich bereits Ende der 1980er-Jahre. Damals gehörte eine Praktika mit Schwarz-Weiß-Film zur Ausstattung“, so Seibke. Filme und Bilder wurden nach einem Streifzug durch die Natur selbst entwickelt.

Das eigene Labor ist längst Geschichte. Seit 2007 fängt Seibke, anfangs noch mit einer kompakten Digitalkamera, die Stimmungen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera ein. Die Freiheit, die Bilder nach eigenen Vorstellungen zu bearbeiten, die ist dank der modernen Technik geblieben. Heute gehe er wieder mit Spiegelreflexkamera, Weitwinkel und Teleobjektiv vor die Haustür. Zwar fordere die neue Technik einen, aber das lasse sich meistern, so Seibke. Nicht zuletzt ermöglicht ihm die Mitgliedschaft im Fotoclub 82 Grevesmühlen einen regen Erfahrungsaustausch, wie er sagt: „Seit 2012 bin ich Mitglied. Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat.“

Bildbearbeitung am Computer, kreative Bildgestaltung sind dabei die Themen, wobei Manfred Seibke für sich entschieden hat, so „wenig wie möglich die Bilder zu bearbeiten“. Es sollte das Bild sein, was ich fotografiert habe, meint er. Mit einem Bild von der Stadtkirche Gadebusch gelang ihm im Jahr 2012 eine Platzierung bei der Kreisfotoschau.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen