zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

24. September 2017 | 03:35 Uhr

Turnierhundsport : Mit Luna auf das Siegertreppchen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Andreas Poteradi aus Rehna holt mit seinem Hund Luna Platz 1 bei der Bundessiegerprüfung in Goslar

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 21:00 Uhr

Sie haben den Meistertitel in der Tasche: der Rehnaer Andreas Poteradi und sein Hund Luna, ein Boxer-Labrador-Mix.

Bei der Bundessiegerprüfung des Deutschen Verbandes für Gebrauchshundesport (DVG) hatte das Paar klar die Nase vorn. Nicht allein, sondern mit einem Starterteam aus dem Nord-Rheinland. „Entsprechend der Punktzahl teilen wir uns den 1. Platz mit dem Team“, erzählt Poteradi.

Der Titel, die Urkunde und die Medaille in den Händen zu halten, sei ein unglaublich emotionaler Moment gewesen, sagt der Rehnaer. Die Auszeichnung für einen Vierkampf, den er und Luna zum zweiten Male auf Bundesebene gewannen. 300 Teams aus ganz Deutschland waren am vergangenen Wochenende in Goslar am Start.

Eine wahrlich tierische Geschichte, die mit einem Beitrag in der Schweriner Volkszeitung ihren Lauf nahm. „Anfang 2009 erschien in der SVZ ein Bericht, dass eine trächtige Hündin aufgegriffen wurde und die Tierpension Wendelstorf die Betreuung übernimmt“ , erinnert sich Poteradi. Da sei er natürlich hin. „Zehn Welpen kamen zur Welt. Eine Art Boxer-Labrador-Mischung, darunter unsere Luna“, sagt er. Eigentlich sollte es ein Hund für die Familie sein.

Bei den ersten Besuchen im Hundesportverein Gadebusch sei schnell deutlich geworden, dass mehr in Luna stecke. „Ramona Koeppe leitetet die Welpen- und Junghundegruppe. Irgendwie wurde deutlich, mehr als nur einen Familienhund zu haben“, erzählt der Rehnaer voller Dank für die Unterstützung im Verein.

Mit Herrchens Leidenschaft für Sport und Lunas Talent entwickelte sich binnen zwei Jahren aus den gemeinsamen Sportaktivitäten der Anspruch, sich im Wettstreit mit Gleichgesinnten zu messen. Dafür gehen Luna und Andreas Poteradi an drei bis vier Tagen in der Woche auf den Trainingsplatz. Gehorsamsübungen, Schnelligkeit, Sprünge, Hürdenlauf – all das muss ein Vierbeiner im Hundesport mit Bravour vollbringen. Leistung, die aber keine besondere Nahrung bedarf, meint der Hundehalter: „Dem Tier geht es gut. Luna hat Familienanschluss und erhält ganz natürliches Futter.“

Die körperliche Fitness zeigt sich bei den insgesamt sechs Teilnahmen an der Bundessiegerprüfung: einen 3. Platz, zwei 2. Plätze und zweimal den 1. Platz.

Der jüngste Wettbewerb am vergangenen Sonnabend, war irgendwie etwas Besonderes. Angesichts der zahlreichen Besucher sind Halter und Hund angespannt. Man könne nie genau abschätzen, wie konzentriert der Hund bei solch Trubel bleibt, meint Poteradi.

Das Rehnaer Team meistert den Wettbewerb. Am ersten Tag legen Andreas Poteradi und Luna den Grundstein für die Medaille. Jeweils 75 Meter im Hürdenlauf, Slalom und Hindernisbahn bringen die erforderlichen Punktzahlen. „In den Wettbewerben muss der Hund auf Höhe laufen, darf kein Hindernis auslassen, sonst gibt es Zeitstrafen“, sagt der Rehnaer. Die beiden gehen fehlerfrei vom Parcours, die mitgereisten Sportler aus Gadebusch feiern.

Es bleibt eine Zitterpartie. Drei Teilnehmer in der Altersklasse Männer ab 35 Jahre liegen mit 223 Punkten gleichauf. „Damit stand fest: Die Gehorsamkeitsprüfung bringt die Entscheidung“, sagt der Hundesportler aus Rehna. Luna brilliert, folgt seinem Herrchen, nimmt Platz, läuft erneut auf Kommando und liefert eine perfekte Leistung ab. „58 von 60 Punkten waren uns sicher“, so Poteradi.

Ein Sieg, der in dieser Klassifizierung für das Team aus Rehna der letzte war. „Luna ist jetzt acht Jahre alt. Somit ist es an der Zeit, aufzuhören“, sagt Poteradi. Kurze Geländeläufe und ähnliche kleinere Wettbewerbe seien noch drin. Vom Altenteil wollen Poteradis nicht sprechen, dafür gibt es hier und dort noch kleinere Leistungsschauen mit weniger Stressfaktoren. Andreas Poteradi: „Meine Frau und die Kinder haben gesagt, Luna habe es sich verdient, nicht mehr arbeiten zu müssen.“ Somit werde es ein wenig ruhiger. Die Verbundenheit zum Hundesport bleibe, denn auch der Verein in Gadebusch habe mit seiner Unterstützung auf dem Trainingslatz und jetzt in Goslar für ihn und den Zusammenhalt Großartiges geleistet.

 

Starke Vierkämpfer

Die DVG Bundessiegerprüfung / Bundesjugendsiegerprüfung im Turnierhundsport fand vom 22. bis 23. Juli in Goslar statt.

Insgesamt acht Leistungsprüfungen standen auf dem Programm. Darunter die 4 x 400-Meter Staffel für Jugend und Erwachsene sowie der 5000-Meter-Geländelauf. In der Prüfung Vierkampf Männer ab 35 Jahre belegten Andreas Poteradi mit Luna vom HFSV Gadebusch und Roberto Fiorito mit Namiro den 1. Platz. Michael Kazmierczak mit Meily erreichte den 3. Platz.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen