Wiligrad : Mit Jazz durch die Jahrzehnte

Stimmliche Brillanz von Ruth Hohmann sowie das perfekte Spiel am Piano von Lukas Natschinski begeistern.
Stimmliche Brillanz von Ruth Hohmann sowie das perfekte Spiel am Piano von Lukas Natschinski begeistern.

Sängerin Ruth Hohmann am Sonntag im Schloss Wiligrad zu Gast

svz.de von
10. Oktober 2018, 11:06 Uhr

Ruth Hohmann wird am kommenden Sonnatg, 14. Oktober, um 11 Uhr gemeinsam mit dem jungen Pianisten und Gitarristen Lukas Natschinski zu einem Sonderkonzert anlässlich der Reihe „Jazztime trifft Kunst“ des Kunstvereins Wiligrad zu Gast im Schloss Wiligrad sein.

Hohmann schrieb ostdeutsche Jazz-Geschichte. Sie hatte wesentlichen Anteil an der Verbreitung des Jazz, war die erste und lange Zeit einzige Jazzsängerin und gilt als „First Lady of Jazz“ und „Ella des Ostens“.
Beide Musiker werden ihr neues Programm „Jazz durch die Jahrzehnte“ mit Swing, Bossanova und weiteren Stilrichtungen des Jazz präsentieren. Es ist ein spannendes Wechselspiel – das eben Generationen einladen soll.

In den vergangenen Jahren haben die beiden bei ihren Konzerten nicht nur Jazz-Liebhaber, sondern auch viele Besucher durch die stimmliche Brillanz von Ruth Hohmann sowie das perfekte Spiel am Piano und der Gitarre von Lukas Natschinski begeistert.

Das Konzert ist eingebettet in die letzte Ausstellung der Bildenden Kunst in diesem Jahr, Konstanze Trommer „Aufbruch ins Paradies'“mit Textilkunst, Malerei und Grafik, die noch bis zum 28. Oktober zu sehen ist.

Karten sind zu bestellen unter Telefon 03867/ 8801 oder bei der Tourist-Information unter 0385/ 5925215.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen