zur Navigation springen

Wir in Lützow : Mit einer Palette Zement fing alles an

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Andrea Juhnke übernahm den Baumarkt ihres Vaters, der ist jetzt bei ihr angestellt

svz.de von
erstellt am 09.Feb.2016 | 14:07 Uhr

Ganz gleich wohin man schaut. Im ganzen Land stehen Familienunternehmen vor dem Problem der Unternehmensnachfolge, sind Seniorchefs auf der Suche nach einem passenden Nachfolger. Nicht so in Lützow. Denn dort hat Wolfgang Juhnke das vor 25 Jahren gegründete Juhnke Baucentrum im Sommer vergangenen Jahres bereits übergeben. An Tochter Andrea.

„Das war zum Anfang gar nicht so einfach. Aber ich bin froh, dass es junge Leute gibt, die den Mut haben, so ein Unternehmen weiterzuführen“, sagt der Ex-Chef. Doch weil dieser mit 58 Jahren ja noch nicht zum alten Eisen gehören will, ist er jetzt bei Tochter Andrea fest angestellt. „Wir haben eine klare Aufgabenteilung. Mein Vater ist der geborene Verkäufer, kann gut mit den Kunden umgehen. Ich hingegen halte mich lieber im Hintergrund, auch wenn ich viele Kunden schon kenne, seit ich neun Jahre alt war“, sagt Junior-Chefin Andrea Juhnke. Damals hat sie ihre Ferien regelmäßig im Baumarkt verbracht. Ungewöhnlich für ein junges Mädchen. Aber die Eltern hatten immer viel zu tun und außerdem hat sie sich so ganz nebenbei beim Wareneinräumen oder Kassieren ein schönes Taschengeld dazuverdient.

Vater Wolfgang hatte das Unternehmen im Juli 1991 gegründet. „Die Molkerei in Gadebusch, für die ich vorher als technischer Leiter tätig war, wurde nach der Wende eingestampft. Da hatte ich die Idee, als Nahversorger irgendetwas zu machen“, erzählt Wolfgang Juhnke. Viele hätten ihm abgeraten. Doch mit Null Erfahrung und nach langem Hinterherrennen hatte er irgendwann eine Bank gefunden, die ihm einen vernünftigen Kredit gewährte. Und so ging es in der alten Molkerei Lützow mit nur einer Angestellten, ausgesuchten Heimwerkersortimenten und einer Palette Zement in der alten Garage los.

Für Tochter Andrea heute unvorstellbar. „Ich hätte mir allein so etwas nicht aufgebaut“, sagt die 34-Jährige. Seit einigen Monaten ist sie nun Geschäftsführerin der neuen Juhnke Baumarkt- und Baustoffhandel GmbH & Co. KG. Zwei der insgesamt acht Mitarbeiter arbeiten auf Teilzeitbasis, die übrigen sechs Vollzeit. Einer davon ist ein ganz besonderer. Vater und Firmengründer Wolfgang. Doch wie ist das eigentlich, der eigene Vater als Angestellter? „Alles ganz entspannt“, sagt Andrea Juhnke. „Es ist gut, dass er da ist und mich in vielen Fragen berät. Wir entscheiden nach wie vor vieles gemeinsam. Er muss ja nicht Chef zu mir sagen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen