Mit einem Plastikstuhl zum Sieg

<fettakgl>Martin Meißner</fettakgl> (li.) und Lars von Ellm basteln  am Rennwagen. <foto>sabrina panknin</foto>
Martin Meißner (li.) und Lars von Ellm basteln am Rennwagen. sabrina panknin

svz.de von
08. Juli 2010, 10:20 Uhr

Schlagsdorf | Was braucht man, um jedes Jahr am traditionellen Schubkarrenrennen beim Thandorfer Teichfest teilnehmen zu können? Eine Schubkarre und vor allem Ideen. Und genau diese hat Lars von Ellm. Bereits zum neunten Mal geht er beim Rennen, das am Sonnabend, dem 10. Juli um 14 Uhr beginnt, an den Start. Und jedes Mal bastelt er zusammen mit seinem Freund Martin Meißner ein neues Gefährt. In diesem Jahr wird ein weißer Plastikstuhl, der schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist, und die Vorrichtung einer alten Schubkarre zum Rennwagen umfunktioniert. "Dann kommen Reifen und vielleicht noch ein Schutzblech dran. Mehr aber nicht, sonst wird das alles zu schwer", sagt Lars von Ellm. Platz nehmen auf dem Sitz wird aber nicht der 21-Jährige aus Schlagsdorf, sondern Andy Schuldt. "Andy ist ein bisschen kleiner als ich. Man muss ja auch ein bisschen Gewicht sparen", erklärt von Ellm. Als alter Hase kennt er die Tücken des Schubkarrenrennens. In diesem Jahr hofft er auf einen Sieg. So einfach ist das aber nicht, dass weiß auch Lars von Ellm: "Ich bin mal Zweiter gewesen, aber auch Letzter und Vorletzter. Da war schon alles dabei." Bevor er zusammen mit Andy Schuldt an den Start geht, wollen sie heute noch einmal einen Testlauf starten, bis dahin muss der Rennwagen fertig sein.

Das 35. Thandorfer Teichfest wird heute Abend um 21 Uhr mit einer Diskothek eröffnet. Discjockey "Das D" wird dabei am Plattenteller stehen und für heiße Rhythmen sorgen. Am Sonnabend wird es neben diversen Ständen auch einige Auftritte im Festzelt geben. Vor allem die Linedance-Gruppe aus Schlagsdorf freut sich auf ihre Aufführung. Zusammen mit ihrer Lehrerin Marion Rohde aus Roggendorf haben die Kinder und Jugendlichen etwas einstudiert und wollen das dem Publikum präsentieren. Eine kleine Änderung wird es dieses Mal geben: Die traditionelle Tombola findet im Festzelt statt.

Bevor das 35. Thandorfer Teichfest am Sonntag dann seinen Abschluss findet, wird Leif Tennemann vom NDR seine "Vorsicht-Leif-Show" präsentieren. "Es wird auch wieder eine Live-Schaltung vor Ort geben. Er wird jemanden anrufen und dann werden die Lachmuskeln bei den Gästen ordentlich strapaziert", sagt Organisatorin Heike Finger. Seit gut fünf Jahren plant sie gemeinsam mit Matthias Maack und NDR-Moderator André Kuchenbecker das Thandorfer Teichfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen