zur Navigation springen

Neuer Radweg an Kreisstraße 5 : Mit dem Rad sicher zur Schule

vom

Lange war eine Radtour zwischen den Dörfern Schlagsdorf, Thandorf und Utecht nicht möglich, denn es gab dort keinen durchgehenden Fahrradweg. Dies ist nun anders - der neue Radweg an der Kreisstraße 5 ist fertiggestellt.

svz.de von
erstellt am 30.Aug.2013 | 07:19 Uhr

Schlagsdorf/Utecht | Ob nun zur Schule oder schnell von Zuhause zu einem Freund und wieder zurück - Kinder fahren gern mit dem Rad. Denn mit diesem sind sie nicht auf den Bus angwiesen oder müssen von ihren Eltern abgeholt werden. Lange war eine unbeschwerte Radtour zwischen den Dörfern Schlagsdorf, Thandorf und Utecht vor allem für die Jungen und Mädchen der Gemeinden nicht möglich, denn es gab dort keinen durchgehenden Fahrradweg. Dies ist nun anders - der neue Radweg an der Kreisstraße 5 ist fertiggestellt.

"Das ist ein bewegender Moment - auch für mich. Ich finde es sehr schön, dass der Radweg fertig ist. Nun können vor allem die Kinder der Umgebung sicher mit dem Rad zur Schule fahren und selbstverständlich auch die anderen Radler", sagt Landrätin Birgit Hesse. "Der Ausbau der Radwege ist sehr wichtig für unseren Landkreis. Deswegen richtet sich mein Appell auch an das Land und den Bund, weiter in unsere Radwege zu investieren, denn damit verbessert sich unsere Infrastruktur", sagt die Landrätin.

Mit der Fertigstellung des zweiten und dritten Bauabschnittes ist ein weiterer wichtiger Teil des Elbetal-Schaalsee-Radweges verwirklicht worden. Der erste Abschnitt wurde bereits im Frühjahr des Jahres 2011 fertiggestellt. Aufgrund des Wintereinbruchs konnten die Bauarbeiten für den zweiten Abschnitt erst im April dieses Jahres beginnen, die für den dritten Bauabschnitt begannen dann im Juni. Mit allen drei Teilstücken ist der Weg nun etwa sechs Kilometer lang. "Ich bin sehr froh, dass wir von heute an einen 5,4 Kilometer langen Radweg im Landkreis dazu zählen können", berichtet Burghard Bohm, Fachdienst leiter Bau beim Landkreis, stolz. Die Radwege im Landkreis, die an den Kreisstraßen entlang führen, hätten mittlerweile eine Gesamtlänge von ungefähr 55 Kilometern, so Bohm. Die Kosten für die beiden jüngsten Abschnitte belaufen sich auf etwa 495 000 Euro für den zweiten Bauabschnitt und zirka 280 000 Euro für den dritten. Finanzieren konnte der Landkreis dies mit einer Gesamtförderung für diese Teilstrecke vom Land, erklärt Landrätin Birgit Hesse.

Auch die Schüler der fünften und sechsten Klassen der Schlagsdorfer Schule und Utechts Bürgermeister Andreas Spiewack zeigten sich begeistert über den Ausbau und fuhren die Strecke immer wieder ab. "Es ist schön, zu sehen, dass die Gespräche und Verhandlungen, die man für dieses Projekt unternommen hat, nun Früchte tragen", sagt Spiewack. Während der Ferien sei die Strecke gebaut worden und nun schon fertig, dies sei Wahnsinn. Der Kampf habe sich gelohnt, so Spiewack ergriffen. Er habe maßgeblichen Anteil an dem Ausbau des Radweges, erklärte Hesse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen