zur Navigation springen

B104 bei Schönberg : Mit 102 Stundenkilometern durch die Baustelle

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

von
erstellt am 21.Feb.2017 | 21:00 Uhr

Da hat es ordentlich geblitzt: Auf der B 104 zwischen der A20 und der Stadt Schönberg gingen der Polizei bei einer Geschwindigkeitsmessung zahlreiche Autofahrer mit überhöhter Fahrweise ins Netz. In Höhe der Baustelle des Radweges sind 50 km/h erlaubt. Der schnellste Fahrer wurde dort mit 102 Stundenkilometern gemessen. Wie die Autobahnpolizei weiter mitteilt, wurden in sechs Stunden 2000 Fahrzeuge gemessen. Davon überschritten im Baustellenbereich des Radweges 219 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit „26 Fahrzeugführer müssen nun mit einem Bußgeld und vier davon sogar mit einem Fahrverbot rechnen“, so die Einsatzkräfte.

Die Polizei appelliert an die Autofahrer: Überhöhte Geschwindigkeit gehört seit Jahren zu den Hauptunfallursachen mit schweren Personenschäden. Die regelmäßigen Kontrollen dienen der Erhöhung der Verkehrssicherheit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen