Versprechen eingelöst : Ministerin läuft allen davon

Nach 22 Minuten und 49 Sekunden  erreichte Ministerin Birgit Hesse das Ziel und wurde von Kindern gefeiert.
1 von 3
Nach 22 Minuten und 49 Sekunden erreichte Ministerin Birgit Hesse das Ziel und wurde von Kindern gefeiert.

Birgit Hesse gewinnt den 4,5 Kilometer langen Lichterlauf der Damen in Schönberg

svz.de von
02. November 2014, 16:23 Uhr

Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) und der stellvertretende Kreistagspräsident Christian Albeck (SPD) waren am Sonnabend die prominentesten Gäste beim Lichterlauf um die Karpfenteiche in Schönberg. Als Christian Albeck (44) nach 4,5 Kilometern ins Ziel kam, pumpte er wie der sprichwörtliche Maikäfer. Er musste sich erst einmal an einer Leiter abstützen. Birgit Hesse (41) kam sofort zu ihm, reichte ihm Wasser und munterte ihn auf.

Eigentlich, sagt Birgit Hesse, wollten sie und Christian Albeck zusammen laufen. „Sein Tempo war aber zu langsam. Deshalb habe ich mich schweren Herzens entschieden, Christian allein zu lassen.“ Hesses Zeit nach 4,5 Kilometer: 22 Minuten und 49 Sekunden und damit Platz vier unter allen Teilnehmern und Rang eins bei den Damen.

Grund für den Start von Hesse war ein Versprechen im vergangenen Jahr. Damals hatte sie als Nordwestmecklenburgs Landrätin aufgrund des schlechten Wetters auf einen Start verzichtet, bei der Siegerehrung aber versprochen: „Egal ob es im nächsten Jahr schneit, hagelt oder regnet. Ich komme auf jeden Fall. Allerdings nur, wenn Christian auch mitmacht.“ Christian Albeck stand bei diesen Worten neben ihr und gab ebenfalls grünes Licht.

Um sich auf das Duell vorzubereiten, hatte Albecks Frau Andrea ihrem Mann zu Weihnachten ein Laufband geschenkt. Ab und an hat der 44-Jährige das Gerät auch benutzt. Doch intensiv auf den Lauf vorbereitet habe er sich erst seit rund acht Wochen. „Meine Knie haben vorher nicht mitgemacht“, erzählt Albeck, der früher mal Fußball in Schönberg gespielt hatte. Das ist aber schon weit mehr als ein Jahrzehnt her. In den vergangenen Jahren widmete sich Albeck anderen Hobbys, wie der Kaninchenzucht und ehrenamtlichen Aufgaben. Sport gehörte eher nicht dazu, und schon gar nicht Laufen – wegen der kaputten Knie. Deshalb ging der stellvertretende Kreistagspräsident auch mit einem mulmigen Gefühl auf die Strecke. „Mal schauen, ob ich auf allen Vieren ankomme oder ob zum Schluss noch etwas geht“, sagte er.

Sein Ziel – den Lauf unter einer halben Stunde zu beenden – schaffte er. Doch es waren anstrengende 28 Minuten und 24 Sekunden, wie er später zugab.

Gewonnen hat den Lauf über 4,5 Kilometer übrigens Tino Mellmann vor Lutz Müller (43), dem Ehemann von Birgit Hesse, der erst vor kurzem beim Berlin-Marathon mitgelaufen ist.

Insgesamt waren 53 Läufer am Start über 400 Meter, 800 Meter, zwei Kilometer, 4,5 Kilometer und neun Kilometer. Am Abend gab es an den Karpenteichen dann noch Staffelläufe über 800 Meter, ein buntes Treiben mit zahlreichen Vereinen und ein 14-minütiges Höhenfeuerwerk. Laut Bürgermeister Lutz Götze kamen rund 1200 Besucher zum Lichterfest.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen