Gadebusch : Mini-Replik im Museum erhältlich

Der Gadebuscher André Kollwitz zeigt den Abguss der Terrakotta-Platte .
Der Gadebuscher André Kollwitz zeigt den Abguss der Terrakotta-Platte .

Gussform aus dem Jahr 1904 zur Fertigung genutzt

von
18. Januar 2020, 12:00 Uhr

Die Mini-Replik, die André Kollwitz im Auftrag des Fördervereins Renaissanceschloss und Museum Gadebusch angefertigt hat (SVZ berichtete), ist nun in der Museumsanlage an der Amtsstraße erhältlich. Die verkleinerte Nachbildung einer Terrakotta-Platte des Gadebuscher Schlosses kostet 19,95 Euro.

Auf der Replik aus „Marmorzement“ ist ein Greif zu sehen. Ober- und unterhalb des Wappentiers stehen die Worte „Hekla“ und „Etna“. „Dieses Souvenir ist eine gute Idee, um Geld für die Sanierung der Gadebuscher Schlosses zu sammeln“, meint Bringfriede Weidemann, die Vorsitzende des Fördervereins. Als Vorlage für die weiße Replik nutzte Kollwitz, der auch Mitglied im Förderverein ist, eine Gussform aus dem Jahr 1904. Vorlage für diese Gussform soll ein stark beschädigtes Relief aus der Mitte des 16. Jahrhunderts sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen