Roggendorf : Mieter bei Feuer verletzt

Zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen brannte es in der Nacht zum Sonnabend am Schwarzen Weg in Gadebusch.  Fotos: ropl
1 von 2
Zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen brannte es in der Nacht zum Sonnabend am Schwarzen Weg in Gadebusch. Fotos: ropl

Roggendorfer Brandschützer holen bewusstlosen Mann aus Wohnung

von
06. Juli 2014, 21:30 Uhr

Mehrere Brände haben am Wochenende die Feuerwehren in Atem gehalten. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Bei Sachschäden blieb es in Rosenhagen und Gadebusch.

Es waren dramatische Szenen, die sich am Sonnabendnachmittag in Roggendorf abspielten. Aus noch nicht geklärter Ursache war dort kurz vor 17 Uhr in der Wohnung eines mehrgeschossigen Hauses ein Brand im Wohnzimmer ausgebrochen. „Die Feuerwehr musste die Wohnungstür aufbrechen und fand den 61-jährige Wohnungsmieter bewusstlos hinter der Tür liegend auf“, so Peter Teichert von der Polizei. Rettungskräfte brachten den Mann mit dem Verdacht einer schweren Rauchgasvergiftung in die Helios-Klinik nach Schwerin. Zwei weitere Mieter im Alter von 50 und 54 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Die Brüder mussten mit Verdacht einer leichten Rausgasvergiftung in die Klinik nach Ratzeburg gebracht werden.

Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Die freiwilligen Feuerwehren aus Gadebusch und Roggendorf hatten Schlimmeres verhindert.

Einen weiteren Brand gab es am Sonnabend in Rosenhagen. Einsatzort war eine Recyclingfirma. Dort brannten nach Polizeiangaben etwa 40 Kubikmeter Müll. Die freiwilligen Feuerwehren aus Lützow und Klein Welzin konnten den Brand schnell löschen, sodass es nach Angaben der Polizei zu keiner nennenswerten Rauchbelästigung für die Anwohner kam. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst Wismar hat vor Ort die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Auf dem Firmengelände hatte es in den vergangenen Monaten bereits mehrfach gebrannt (SVZ berichtete).

Ein weiteres Feuer hatte es in der Nacht zum Sonnabend in der Stadt Gadebusch gegeben. Am Schwarzen Weg waren Strohballen in Brand geraten. Nach Angaben der Einsatzkräfte war es dort der dritte Brand dieser Art innerhalb von zwei Wochen. Verletzt wurde niemand.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen