Landesmeisterschaften in Redefin : Makowei mit 16 Pferden am Start

Der Gadebuscher Philipp Makowei ging beim Turnier in Neu Benthen als Sieger in einer Springprüfung der Klasse L hervor. Auf Babajaga B war er schneller als Daniel Wascher.   Maik Freitag 
Der Gadebuscher Philipp Makowei ging beim Turnier in Neu Benthen als Sieger in einer Springprüfung der Klasse L hervor. Auf Babajaga B war er schneller als Daniel Wascher. Maik Freitag 

Gadebuscher gewinnt Springen der Klasse L, während Thomas Kleis beim Großen Preis scheitert

svz.de von
20. März 2014, 08:23 Uhr

Wenn der Gadebuscher Springreiter Philipp Makowei ab heute an den Start der Landesmeisterschaften in Redefin geht, ist auch sein Pferd Babajaga B dabei. Mit ihm gewann der 24-Jährige am vergangenen Wochenende in Neu Benthen auf der Reitanlage von Mecklenburg-Vorpommerns Ausnahmereiter Heiko Schmidt ein Springen der Klasse M** sowie der Klasse M*. In beiden Springen schaffte er sogar das Kunststück, noch jeweils auf den dritten Platz mit Felicia zu kommen, während er beide Springen auf Chacco gewann. Beide Pferde gehören auch zum Aufgebot der heutigen Landesmeisterschaften, zu denen Makowei gleich 16 Pferde genannt hat. Der 24-Jährige ist seit mehr als einem Jahr auf der Reitanlage von André Platz auf der Insel Poel angestellt und hat nach der Ausbildung zum Pferdefachwirt in den Niederlanden und auf dem heimischen Hof in Gadebusch gearbeitet, um seine Lehre abzuschließen. Auf der Insel Poel sammelt er jetzt Erfahrungen, um diese später vielleicht auch noch einmal im Ausland anwenden zu können. „Wer weiß, vielleicht zieht es mich ja noch mal irgendwie weg. Aber im Moment arbeite und lebe ich hier mit mit meiner Freundin“, sagte der Gadebuscher. Die beiden Siege und dritten Plätze rundete ein vierter Platz in einem Springen der schweren Klasse ab. Auch Thomas Kleis, seit dem 1. Januar 2014 für den Gadebuscher Reit- und Fahrverein startend, blieb in Neu Benthen nicht ohne Sieg. In einem Springen der Klasse S** siegte der 35-Jährige auf For Success. Hinzu kam auch hier ein zweiter Platz in einer weiteren S**-Prüfung. Dieses Mal schaffte er das auf Questa Victoria.

Kleis, Lebensgefährte von Birthe Makowei, startete bis Ende des Jahres für das Schloss Wendorf, ehe er sich selbstständig machte und mit dem Wechsel zum Gadebuscher Reit- und Fahrverein den nächsten Schritt vollzog. Für die Landesmeisterschaften in Redefin hat Kleis gleich 20 Pferde genannt. Den Gadebuscher Erfolg rundete Jessica Warncke ab. Die Amazone kam in einem Springen der Klasse M* auf den zweiten Platz.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen